Sexisten aufs Maul

Lesen Sie doch mal, was der Kollektivblog eines ehemaligen Antifaschisten und szenebekannten Vergewaltigers über die Feministische FrauenLesben Liste an der FU Berlin schreibt! Dann wissen Sie auch gleich, wie Sie bei den diesjährigen StuPa-Wahlen abzustimmen haben.


8 Antworten auf „Sexisten aufs Maul“


  1. Gravatar Icon 1 Maurice 14. Januar 2007 um 18:52 Uhr

    Wer oder was ist den dieser „ehemalige Antifaschist“ und was macht oder machte ihn zu einem „szenebekannten Vergewaltiger“ und wie definiert sich das „szenebekannt“. Die Fragen sind durchaus ernst gemeint, ich komme weder aus Berlin noch sind mir die/der Betreiber des „Bad-Blog“ vertraut.

    Grüße,
    Maurice

  2. Gravatar Icon 2 lysis 14. Januar 2007 um 19:38 Uhr

    Kannst ja mal hier nachlesen, unter „Der konkrete Fall“.

  3. Gravatar Icon 3 Crash 14. Januar 2007 um 21:32 Uhr

    Jetzt mal völlig vom Autor abgesehen finde ich die von ihm genannten Ziele der FFLL teilweise auch ziemlich bescheuert. Rassismus und Vorbehalte gegen Transgender bekämpft man dadurch indem man sie von der restlichen männlichen Studentenschaft abschirmt???

  4. Gravatar Icon 4 lysis 14. Januar 2007 um 21:56 Uhr

    So ein Blödsinn! Es geht einfach nur um die Schaffung von Frauenräumen, in denen sich Frauen, Lesben u.a. vor männlicher Anmache zurückziehen können, wie z.B. dem Frauencafé, das es mal an der FU gab (oder noch immer gibt?).

    Ich weiß nicht, habt ihr Angst, als Männer euren Zugriff auf Frauen auch nur eine Sekunde lang zu verlieren, oder was?

  5. Gravatar Icon 5 lysis 14. Januar 2007 um 21:57 Uhr

    Ich mein, bei ’nem Vergewaltiger versteh ich diese Besorgnis natürlich, dass Frauen sich seinem Zugriff entziehen könnten!

  6. Gravatar Icon 6 Crash 15. Januar 2007 um 18:13 Uhr

    Okay, hab’s falsch verstanden, dachte, die Vorlesungen sollten irgendwie getrennt werden.

  7. Gravatar Icon 7 Hirschfeld 16. Januar 2007 um 10:02 Uhr

    Höchst amüsante Diskussion, besten Dank für den Verweis.:)

  1. 1 Bad Blog » Es stinkt gewaltig… Pingback am 14. Januar 2007 um 20:29 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.