Archiv für Februar 2007

Mach die Kippe aus!

Nichtidentisches im gefährlichen Alltags-Einsatz gegen den Raucher-Dschihad! ;D

(via)

Hängen geblieben

Lustig — oder auch gruselig —: auf welchen Drogen ist denn der Selent Karl ein halbes Jahrzehnt lang hängen geblieben? Und vor allem: wer hat ihn wieder ausgebuddelt?

Wahn lass nach!

„Die aggressive Siedlungspolitik der Palästinenser mit dem Ziel, Israel demographisch zu unterwandern“ (nichtidentisches)

Umfrage belegt rassistische Projektion

Die Drecksmär von den „Frauen schlagenden Muslimen“ lässt sich durch Empirie offenbar nicht widerlegen. Kein Wunder, es handelt sich ja auch um ein rassistisches Phantasma, das die islamische Welt als Hindernis auf dem Weg zur vollen Verwirklichung der „westlichen Werte“ halluziniert:

Umfragen in vier arabischen Staaten, die im Rahmen des diesjährigen Berichts durchgeführt wurden, zeigen, dass die gesellschaftliche Akzeptanz für eine größere Teilhabe der Frau am öffentlichen Leben durchaus vorhanden ist. In Marokko, Ägypten, Jordanien und Libanon wurden jeweils 1000 Männer und Frauen befragt und 98% von ihnen waren der Meinung, dass Mädchen und Frauen bis zur Hochschule die gleiche Bildung genießen sollten wie der männliche Teil der Bevölkerung. […] 97% der Befragten verurteilten zudem das Schlagen der Ehefrau. […] Zudem erklärten 91% der Umfrageteilnehmer, Frauen hätten das gleiche Recht auf Arbeit wie die arabischen Männer.

Dass es in Wahrheit die Deutschen sind, die ihre Frauen schlagen und vergewaltigen (hallo Herr Fischer!), dies dann aber den Muslimen als besonderes Merkmal unterschieben, um sie ausgrenzen, zurechtweisen und sanktionieren zu dürfen, ist natürlich klar. So funktioniert eben Rassismus.

Žižek über Antisemitismus und Islamophobie

Das neue Buch von Slavoj Žižek, The Parallax View, erscheint mir alles andere als unproblematisch. Deshalb hier nur einen kurzen Ausschnitt dessen, was ich an seiner Analyse des europäischen Antisemitismus noch durchaus anregend und inspirierend fand (pp. 253--258). Dummerweise hab ich mir in meinem Authentizitätswahn die englische Ausgabe des Buches gekauft, was sich hinterher als herber Fehler herausstellte, weil Slavoj Žižek selbst kein native speaker ist und die deutsche Übersetzung wenigstens von einer Muttersprachler_in besorgt gewesen wäre. But never mind, here he goes: (mehr…)

Politically Incontinent

Christliche Nazi-Säue 3 — Stefan Herre, wir wissen, wo dein Auto steht!

Gebt mir eine Kalaschnikow!

Weitere christliche Nazi-Säue. Wo bleibt die Volksarmee, wenn man sie braucht?

Wer ist dein Gott?

Taktloss battlet eine christliche Nazi-Sau. Bestes YouTube-Video ever!

(via)