Archiv für Mai 2007

Anatomie einer Fälschung

Am 13. April veröffentlichte MEMRI, ein für seine Übersetzungen aus dem Arabischen bekanntes US-Institut, einen neuen Videoausschnitt aus einer Kindersendung des Hamas-Fernsehens. Darin unterhielten sich die ModeratorInnen, u.a. ein als Mickey Mouse verkleiderter Mann, mit einem kleinen Mädchen über die „Verteidigung“ der Al-Aqsa-Moschee. Das Video ist zweifelsohne krass — als Dokument der islamistischen Indoktrination von Kindern und ihrer Erziehung zu politischer Gewalt. Doch hat das MEMRI, das seinen neokonservativen Hintergrund regelmäßig zu verschleiern sucht, offenbar nicht gereicht. Es musste dem Mädchen auch noch den Wunsch nach Ausrottung der Juden in den Mund legen, obwohl es zum Schutz der Al-Aqsa nur ein Bild malen wollte. Wie man so blöd sein kann, weiß ich nicht, denn mit der im Video eingebetteten Tonspur lieferten die Verfasser der Untertitel nicht nur CNN, sondern auch Brian Whitaker, Nahost-Korrespondent des Guardian, das Material, mit dem er MEMRI jetzt das Handwerk legt: (mehr…)

Dialektik des Ressentiments

Ralph Giordano macht den Schönhuber, hat aber Angst vor seinen neuen Freunden.

Krokodilstränen

lizas welt greint und schreit „Antisemitismus!“, weil nicht einmal die USA die völkerrechtswidrige Annexion Ostjerusalems anerkennen wollen und daher die Teilnahme an der jährlichen Annexionsfeier einfach abgesagt haben. Pfui!

Voices for Impeachment: Gore Vidal

Gore Vidal selbst bezeichnet sich gerne als das „schwarze Schaf“ in der Gore-Dynastie, womit nicht nur seine radikale Kritik an den politischen Verhältnissen der USA gemeint ist, sondern auch seine unverblümt gelebte und in Büchern geschilderte Homosexualität. Vidal gilt als einer der vielseitigsten und intelligentesten amerikanischen Schriftsteller. Seine humorvollen Gedanken und seine sarkastische Scharfzüngigkeit sind berüchtigt.

Interview mit Gore Vidal in der WELT.1

  1. Die erste Interview-Frage fehlt. Sie lautet: „Als Autor historischer Romane kennen Sie sich mit dem Imperium aus. Welche Bedeutung hat das Scheitern im Irak für die amerikanische Geschichte?“ [zurück]

Watchblog Islamophobie

Neu in meiner Linkliste: Watchblog Islamophobie

Denunziationslyrik

„Die (radikale) Linke ist hässlich“, meint der „anti“deutsche Brainbug Justus Wertmüller in seinem neuesten Gedicht. Na denn: euch allen Mut zur Hässlichkeit! :)

Feuer und Flamme für den Staat

Also nee, nä, griechische Antifas sind ja mal echt hart:

Vorsorglich distanziere ich mich von der Gewalt in dem Video. Man weiß ja nie. Am Ende wird einem das noch als Gewaltaufruf ausgelegt. Und dann hat man die demokratische (Staats)Gewalt selber an der Arschbacke!

So geht „anti“deutsch

5 definitive Gründe, warum die Kritik am Bau einer McDonald’s-Filiale in Kreuzberg antisemitisch ist!