Antifa-MG — die besseren Islamgegner

Mal ehrlich, wer solche „Freunde“ hat, braucht keine Feinde mehr!

Ich glaub nicht, dass die islamische Gemeinde in Köln zu ihrer Verteidigung auf diese ehrenwerten „Islamkritiker“ angewiesen ist.

Bitte, liebe Antifa Möchengladbach, bleibt doch bei der Gegendemo gegen den „extrem rechten“ Bürgermob von ProKöln einfach weg! Denn sonst müsste man glatt eine antirassistische Gegendemo gegen eure rassistische Alternativdemo zur Nazi-Kundgebung gegen den Kölner Moscheebau organisieren. Bleibt in eurem verschissenen Mönchengladbach, und, glaubt mir, niemand wird euch vermissen!


34 Antworten auf „Antifa-MG — die besseren Islamgegner“


  1. Gravatar Icon 1 SM 14. Juni 2007 um 22:43 Uhr

    oh mann. langsam verliere ich den überblick wer gegen wen.

    können nicht einfach alle daheim bleiben?

  2. Gravatar Icon 2 Asma 15. Juni 2007 um 10:26 Uhr

    Es handelt sich hier um ein Bauprojekt des DITIB und nicht der islamischen Gemeinde in Köln, die gibt es in dieser Form nicht, sondern es gibt eine Reihe unterschiedlicher Gemeinden. Es handelt sich deshalb auch nicht wie vollmundig behauptet wird um eine Zentralmoschee für die Muslime Kölns, sondern um ein Begegnungs-, Schulungs,- Einkaufszentrum des DDITIB mit angeschlossenem Gebetsraum.

    Es bestehen sowohl Verbindungen zum türkischen Geheimdienst MIT als auch zur faschistischen MHP, die in Deutschland sehr stark im Aufschwung ist.

    Es macht sich sicherlich gut, diese Fakten auszublenden und lieber mit dem MIT und türkischen Faschisten Händchen zu halten, wenn man die Antifa MG dissen will.

    Allerdings harrt der Rassismusvorwurf an die Antifa-MG einer Erläuterung.

    Es ist allerdings lobenswert, dass Du, aus Berlin anreisend, stellvertretend für die AntifaMG, die Du gerade ausgeladen hast, den Aufmarsch europäischer Rassisten verhindern willst.

    Anscheinend ist es nicht mehr notwendig, nicht alle antifaschistischen Kräfte gegen den Rechtsextremismus zu bündeln, weil man auch ohne die religonskritische Linke ausreichend mobilisiert hat, oder etwa doch nicht? Hat die Linke mittlerweile Religionskritkik ganz aufgegeben oder wurde lediglich der Islam ausgenommen und wenn ja, mit welcher Begründung?

    http://www.nadir.org/nadir/initiativ/isku/hintergrund/geheimdienste/geheim994.htm

  3. Gravatar Icon 3 lysis 15. Juni 2007 um 10:42 Uhr

    Manfred Rouhs von ProKöln dazu:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe mich sehr über Ihre couragierten Worte gegenüber dem berüchtigten Ehrenfelder Großmoschee-Projekt gefreut. Daher meine herzliche Bitte an Sie: Lassen Sie uns gemeinsam am Samstag Flagge zeigen.

    Bitte überdenken Sie Ihre Haltung, nicht an meinem Aufzug teilzunehmen noch einmal: Ziehen Sie und wir nicht insgeheim längst am selben Strang? Mein Angebot an Sie und die anderen jungen Leute: Ein persönliches Gespräch hilft oftmals, alte Gräben zu überwinden.

    Ich hatte unlängst bereits ein kontruktives Gespräch mit dem großen Kölner Schriftsteller Ralph Giordano. Gewiss sind wir uns noch nicht sofort in allen Punkten einig gewesen, aber was zählt, ist doch der kritische Dialog zwischen politischen Nonkonformisten. Und uns eint die Angst vor der Einführung der Scharia in Ehrenfeld.

    Wollen wir nicht allesamt die rheinische Identität unserer Heimatstadt zu bewahren? Darum mein herzliches Angebot: Springen Sie am Samtag über Ihren Schatten! Ein engagierter Redebeitrag, der sehr gerne auch auf die verkürzte Kapitalismukritik der DGB-Bonzen eingehen darf, soll uns hochwillkommen sein. Rechnen Sie mit einer fairen Aufnahme in unseren Reihen. Lassen Sie uns die Konflikte des letzten Jahrtausends endlich hinter uns lassen. Wir können auf keinen Mitstreiter verzichten. Deutschland braucht alle klugen Köpfe.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Manfred Rouhs

    PS: Auch das islamkritsche Webblog POLITICALLY INCORRECT (PI) übt sich heute bereits in kritischer Solidarität mit meinem Aufzug!

    =))

  4. Gravatar Icon 4 streichelzoo 15. Juni 2007 um 10:43 Uhr

    Ich find die Rede recht gut. Mir fehlen zwar die kritschen Worte zur Giordano, aber ansonsten differenziert.

    -Die deutsche Zivilgesellschaft ist nicht toll, sondern zu kritisieren [X]

    -“Pro Köln“ und Nazis sind scheisze [X]

    -Gegen Menschenkategorisierung, gegen völkische Konstrukte [X]

    - Islamkritik (reaktionärer Totalitarismus, sexistisch. Genau wie das Christentum etc) [X]

    - Distanzierung zu Giordano [ ]

    Also, was gibts einzuwenden?

  5. Gravatar Icon 5 lysis 15. Juni 2007 um 10:51 Uhr

    [quote comment=“21182″]Es bestehen sowohl Verbindungen zum türkischen Geheimdienst MIT als auch zur faschistischen MHP, die in Deutschland sehr stark im Aufschwung ist.[/quote]
    *lol* Sowohl dem kemalistischen Staat als auch den Islamisten und Faschisten dienend! Super Verschwörungstheorie. Herrlich. Herr Kulla, übernehmen Sie!

  6. Gravatar Icon 6 lysis 15. Juni 2007 um 11:02 Uhr

    [quote]Anscheinend ist es nicht mehr notwendig, nicht alle antifaschistischen Kräfte gegen den Rechtsextremismus zu bündeln, weil man auch ohne die religonskritische Linke ausreichend mobilisiert hat, oder etwa doch nicht? Hat die Linke mittlerweile Religionskritkik ganz aufgegeben oder wurde lediglich der Islam ausgenommen und wenn ja, mit welcher Begründung?[/quote]

    Religionskritische Linke? Frag mal, ob die Antifa-MG eine ähnlich Schmährede auch gegen’s Judentum halten würde, bevor sie sich „schützend“ vor eine Synagoge stellt! Wenn sie das tun würde, nähme ich ihr vielleicht ab, „religionskritisch“ zu sein. Ansonsten ist das einfach nur der verlängerte intellektuelle Arm von Justus W.

  7. Gravatar Icon 7 lysis 15. Juni 2007 um 11:15 Uhr

    [quote comment=“21193″]-Gegen Menschenkategorisierung, gegen völkische Konstrukte [X][/quote]
    Und was hat die Moschee damit zu tun? Demonstrier doch zu diesem Behufe lieber vor den Bezirksämtern und Polizeiwachen; die kategorisieren Menschen nach völkischen Konstrukten wie Rasse, Ethnie, Abstammung usw., aber bestimmt nicht die Moschee in Köln-Ehrenfeld!

  8. Gravatar Icon 8 lysis 15. Juni 2007 um 11:55 Uhr

    [quote comment=“21193″]- Islamkritik (reaktionärer Totalitarismus, sexistisch. Genau wie das Christentum etc) [X][/quote]
    Bist du zum Totalitarismustheoretiker geworden, oder was? Früher ist dieser Begriff von der Linken immer kritisiert worden — als antikommunistisch und Akt der Verharmlosung des deutschen Faschismus!

    Aber schön, dass du meinst, nach der KPD stünde jetzt DITIB auf einer Stufe mit der NSDAP. Wer solche Freunde hat, braucht wirklich keine Feinde mehr!

  9. Gravatar Icon 9 lysis 15. Juni 2007 um 12:12 Uhr

    [quote comment=“21193″]-Die deutsche Zivilgesellschaft ist nicht toll, sondern zu kritisieren [X][/quote]
    Dann müsste sich die Antifa-MG vielleicht erst mal selber kritisieren!?

  10. Gravatar Icon 10 difficultiseasy 15. Juni 2007 um 12:36 Uhr

    Ansonsten ist das einfach nur der verlängerte intellektuelle Arm von Justus W.

    krake justus?
    ich bin gespannt auf den weiterne verlauf dieser auseinandersetzung.
    bring it on, lysis!

  11. Gravatar Icon 11 lysis 15. Juni 2007 um 12:40 Uhr

    Wir können uns natürlich auch dumm stellen, diffi!

  12. Gravatar Icon 12 würg 15. Juni 2007 um 12:45 Uhr

    „– Islamkritik (reaktionärer Totalitarismus, sexistisch. Genau wie das Christentum etc) [X]“

    Vom Christentum steht im Text nix. Es geht ja auch nicht um Religionskritik – die würde Religion allgemein ins Visier nehmen, oder wenigstens die in Deutschland herrschende unter der die Menschen hier leiden müssen. Dass man sich stattdessen ausschließlich die Religion der inneren und äußeren Feinde Deutschlands „kritisiert“, kann nur auf rassistische Impulse zurückzuführen sein, egal ob bewußt oder unbewußt.

  13. Gravatar Icon 13 abdel kader 15. Juni 2007 um 12:57 Uhr

    [quote comment=“21205″] Ansonsten ist das einfach nur der verlängerte intellektuelle Arm von Justus W.[/quote]

    Intellektuell?

  14. Gravatar Icon 14 lysis 15. Juni 2007 um 13:18 Uhr

    Naja, ich benutze den Begriff nicht wertend. ’ne intellektuelle Leistung vollbringt jeder, der was zu Papier bringt. Klar, dass das keine eigenen Gedanken sind, sondern eher das Produkt von ständigem Wiederkäuen wie bei einer Kuh. Aber diese Leute müssen die Gedanken von Justus W. ja auch irgendwie verdaut haben — was allerdings einen Allesfresser-Magen voraussetzt, der mit so ziemlich jedem Schrott fertig wird, den man der Antifa zum Fraß vorwirft.

  15. Gravatar Icon 15 abdel kader 15. Juni 2007 um 13:53 Uhr

    [quote comment=“21255″]

    Ansonsten ist das einfach nur der verlängerte intellektuelle Arm von Justus W.

    krake justus?
    ich bin gespannt auf den weiterne verlauf dieser auseinandersetzung.
    bring it on, lysis![/quote]

    Schon wieder ein absurder moralisierender Vorwurf. Kannst du nichts anderes?
    Ist es antisemitisch, zu konstatieren, dass sich die MLPD auf Lenin beruft?
    Die Bahamas ist nun mal das „Theorie“-Organ, das viele Antifagruppen beeinflusst, die mit antideutschen Positionen sympathisieren.
    Du willst nicht ernsthaft behaupten, dass es verschwörungstheoretisch ist, dies festzustellen, oder?

  16. Gravatar Icon 16 streichelzoo 15. Juni 2007 um 14:05 Uhr

    „Bist du zum Totalitarismustheoretiker geworden, oder was? Früher ist dieser Begriff von der Linken immer kritisiert worden — als antikommunistisch und Akt der Verharmlosung des deutschen Faschismus!“
    Wollte damit keineswegs den Islam in eine Terminologie mit der NSDAP stellen, gott bewahre (wo wir schon bei Religion sind).
    Wollte nur feststellen, dass der politische Islam allumgreifend in das Leben der Gläubigen und Ungläubigen einschreitet, es diktiert. Und so eben auch ausschließt, unterdrückt, mitunter vernichtet.

    „Frag mal, ob die Antifa-MG eine ähnlich Schmährede auch gegen’s Judentum halten würde, bevor sie sich “schützend” vor eine Synagoge stellt!“
    Was hat das denn mit dem Aufruf zu tun? Und außerdem: vielleicht gibt es im (gelebten) Judentum auch weniger Unterdrückung, Hass und kritisierbare Ismen als im (gelebten) Islam? Ohne jetzt ein Ranking von Religionen erstellen zu wollen, ist alles die gleiche Scheisze.

    „Ansonsten ist das einfach nur der verlängerte intellektuelle Arm von Justus W.“
    Schwachsinn. Was hat die AntifaMG mit der absolut beschissenen Bahamas zu tun? Beißreflexe…

    „Und was hat die Moschee damit zu tun?“
    Garnix, aber der Aufruf hat damit viel zu tun.

    Ich bin genauso dagegen, dass Kirchen gebaut werden, wie Moscheen gebaut werden. Jedoch haben wir Religionsfreiheit und so hat jeder Mensch das Recht, sich seine Kirche zu bauen.
    -Für Religionsfreiheit und Freiheit von der Religion.

  17. Gravatar Icon 17 lysis 15. Juni 2007 um 15:30 Uhr

    [quote comment=“21301″]Wollte nur feststellen, dass der politische Islam allumgreifend in das Leben der Gläubigen und Ungläubigen einschreitet, es diktiert. Und so eben auch ausschließt, unterdrückt, mitunter vernichtet.[/quote]
    Und was hat die DITIB mit dem politischen Islam zu tun?

    [quote]Was hat das denn mit dem Aufruf zu tun? Und außerdem: vielleicht gibt es im (gelebten) Judentum auch weniger Unterdrückung, Hass und kritisierbare Ismen als im (gelebten) Islam?[/quote]
    *lol* Dann schau mal die Ereignisse rund um den Jerusalemer CSD an! Wochenlange Ausschreitungen; Flugblatt-Aufrufe, die eine Belohnung auf die Ermordung von Homosexuellen aussetzen; Glaubensfanatiker, die mit dem Messer auf schwule Demonstranten einstechen und daraufhin zu Volkshelden mutieren; Versuche, den Gay Pride landesweit zu verbieten usw. usf.

    Nun wirst du mir damit kommen, dass das ja nur die Ultraorthodoxen in Israel seien. Dann komm ich dir damit, dass die DITIB mit Unterdrückung, Hass und religiös kaschiertem Rassismus ebensowenig zu tun hat wie die jüdischen Gemeinden in Deutschland.

    [quote]Schwachsinn. Was hat die AntifaMG mit der absolut beschissenen Bahamas zu tun?[/quote]
    Alles! Justus W. ist seit 2000 der Vordenker der Bewegung. Wenn die Antifa-MG beispielsweise von der „Errichtung von Ethno-Zoos“ spricht, dann ist das O-Ton Justus. Kein Gedanke aus der Feder der Antifa-MG, der nicht von Bahamas vorgedacht wurde.

    [quote]Garnix, aber der Aufruf hat damit viel zu tun.[/quote]
    Der Aufruf besteht zu großen Teilen in der Verteidigung eines Mannes, der sich völkischer Kategorien wie jener der „kulturellen Fremdheit“ und der getrennt zu haltenden „Kulturkreise“ bedient; der gegen „Masseneinwanderung“ und Völkervermischung agitiert. Jemand, der das verteidigt, kann sich schlechterdings nicht auf die Fahnen schreiben, gegen die Errichtung von „Ethno-Zoos“ einzutreten und völkisches Denken zu kritisieren. Nein, so jemand treibt das selbst voran.

    [quote]Ich bin genauso dagegen, dass Kirchen gebaut werden, wie Moscheen gebaut werden. Jedoch haben wir Religionsfreiheit und so hat jeder Mensch das Recht, sich seine Kirche zu bauen.
    -Für Religionsfreiheit und Freiheit von der Religion.[/quote]
    Du, ich bin sogar für das Verbot von institutionalisierter Religion, wie das die französische Revolution mal mit der Kirche versucht hat. Wer aber nicht Religion als solche, sondern nur einen bestimmten Glauben attackiert, weil dieser nicht in „unseren Kulturkreis“ passt und „Religionsausdruck einer fremden Kultur“ ist, der steht nicht auf dem Boden der Jakobiner, sondern auf dem der „alldeutschen Bewegung“. So wie Ralph Giordano und seiner Verteidiger.

  18. Gravatar Icon 18 difficultiseasy 15. Juni 2007 um 15:48 Uhr

    ich fands halt lustig. ich dachte es geht hier um lustiges. vielleicht hab ich mich geirrt.
    dass das motiv der krake auch antisemitisch konnotiert ist, fiel mir erst später auf. sorry.
    @abdel k.: ich gratuliere zum vorhandenen beissreflex. die mlpd als den verlängerten arm lenins zu bezeichnen ist doch ziemlich gemein. für lenin und marx.übrigens, meinungstechnisch stehen lysis und du sich ja sehr nah. wer ist wessen krakenarm? oder gibt es einen dritten, der euch theoretisch versorgt? diese fragen darf man ja stellen!

    und wo war mein „vorwurf“ moralisierend oder überhaupt ein vorwurf?

  19. Gravatar Icon 19 lysis 15. Juni 2007 um 15:54 Uhr

    Kannst du eigentlich auch inhaltliche Beiträge liefern? Oder gilt bei dir: Stumpf ist Trumpf!?

  20. Gravatar Icon 20 kaputt 15. Juni 2007 um 16:11 Uhr

    „Kannst du eigentlich auch inhaltliche Beiträge liefern? Oder gilt bei dir: Stumpf ist Trumpf!?“
    Na das fragt ja der Richtige.

  21. Gravatar Icon 21 bikepunk 089 15. Juni 2007 um 16:16 Uhr

    Der Dialog zur „Integrationsdebatte„, welcher die multikulturelle Gesellschaft propagiert ist nichts als ein Rassismus antirassistischer Färbung.“

    Die haben sich wohl null mit gesellschaftlichem Rassismus befasst: die „Integrationsdebatte“ steht doch gerade für die Forderung nach Assimilation (siehe Otto Schily), und ist nicht mit „Multikultureller“ Verkehrsberuhigung zu verwechseln. Diese 2 Konzepte werden von Mönchengladbachis durcheinander geschwurbelt.

    Krass bekloppt sind auch die Prioritäten, die sie setzen:

    die Angst vor einer konstruierten Überfremdung Deutschlands ist genauso infrage zustellen wie die Rolle des Islams, […] der in vielen Fällen politischen Machtanspruch erhebt

    Wie war das, mit „der Hauptfeind ist das eigne Land“? Rassismus (nichts anderes ist die Furcht vor Überfremdung) ist genauso in Frage zu stellen wie der Islam?

  22. Gravatar Icon 22 difficultiseasy 15. Juni 2007 um 16:28 Uhr

    lysis, da ich deine kommentare bei just vor ihrer entschärfung lesen durfte, nehme ich mir das bisl gedisse einfach mal raus. ich fand das motiv „krake justus“ einfach etwas lustig und durchaus passend. lass mir doch den spass.
    stumpf ist manchmal halt angebracht und somit trumpf!

  23. Gravatar Icon 23 lysis 15. Juni 2007 um 16:34 Uhr

    äh, kannste gerne machen, nur rechne nicht mehr damit, dass du von mir ’ne antwort kriegst.

  24. Gravatar Icon 24 difficultiseasy 15. Juni 2007 um 18:04 Uhr

    och nee, brauchs auch nicht. du kommst hier ja auch ohne antworten von j.u.s.t.u.s.wertmeister aus.

  25. Gravatar Icon 25 abdel kader 15. Juni 2007 um 19:04 Uhr

    [quote comment=“21347″]
    @abdel k.: ich gratuliere zum vorhandenen beissreflex. die mlpd als den verlängerten arm lenins zu bezeichnen ist doch ziemlich gemein. für lenin und marx.übrigens, meinungstechnisch stehen lysis und du sich ja sehr nah. wer ist wessen krakenarm? oder gibt es einen dritten, der euch theoretisch versorgt? diese fragen darf man ja stellen!

    und wo war mein „vorwurf“ moralisierend oder überhaupt ein vorwurf?[/quote]

    „Beissreflex“, „Ressentiment“, „Wahn“, „Pawlowscher Hund“, ich kann das inhaltlose Psychologisieren nicht mehr hören.
    Auch wenn du anscheinend Leninfan bist, im Gegensatz zu mir, habe ich nicht geschrieben, dass die MLPD der verlängerte Arm Lenins sei -was bei einem Toten ja auch schwer möglich ist- sondern ich wollte sagen, dass sich in den Pamphleten der MLPD etliche Bezüge auf Lenin finden werden, so wie sich in den Pamphleten von antideutschen Antifas Bezüge auf Justus und die Bahamas finden werden.
    Wobei man hinzufügen sollte, dass Lenin noch auf einem höheren Niveau schrieb als es die MLPD tut.

    Dein Vorwurf sollte eine Unterstellung an Lysis sein, strukturell antisemitisch oder verschwörungstheoretisch zu sein, oder habe ich das fehlinterpretiert?
    Edit: Ok, ich sehe, dass du das mit der Krake tatsächlich nicht so gemeint hast.

  26. Gravatar Icon 26 abdel kader 15. Juni 2007 um 19:13 Uhr

    [quote comment=“21347″]übrigens, meinungstechnisch stehen lysis und du sich ja sehr nah. wer ist wessen krakenarm? oder gibt es einen dritten, der euch theoretisch versorgt? diese fragen darf man ja stellen!
    [/quote]

    Also Lysis ist ein ganz hohes Tier in der islamischen Lobby.
    Von wem die finanziert wird, kann ich hier leider nicht sagen, aber du kannst ja mal Hans-Peter Raddatz fragen.
    Ich bin lediglich der Kettenhund von Lysis und schwinge die Tentakel mit den „kriminellen Jugendlichen“ (Bahamas) von Antifaşist Gençlik aus Neukölln, wenn wir nicht gerade schwarz auf der Baustelle in Heinersdorf arbeiten.

  27. Gravatar Icon 27 inkognitee 16. Juni 2007 um 5:59 Uhr

    lysis, da ich deine kommentare bei just vor ihrer entschärfung lesen durfte, nehme ich mir das bisl gedisse einfach mal raus.

    difficult, du meinst wohl jetzt auch gedisse verfassen zu können, zu sollen oder zu müssen, welches dann wert wäre gelöscht zu werden. da sag ich dir als alte löschkandidatin zu:
    eindeutig zuwenig psychologisiert, aber vor allem noch zuviel inhalt!

    ps: wiedermal schöne sinnlose kommentare gelesen. deswegen auch dieser hier einzig und allein meiner persönlichen genugtuung wegen, es euch mit gleicher münze heimgezahlt zu haben.

  28. Gravatar Icon 28 lysis 16. Juni 2007 um 15:59 Uhr

    bei just ist kein kommentar von mir entschärft worden.

  29. Gravatar Icon 29 difficultiseasy 16. Juni 2007 um 16:19 Uhr

    @ lysis: haste just nicht dazu aufgefordert einen comment von dir zu löschen, weil der doch etwas zu hart war? das war bei dem filmmchen zu dem irren phelbs. hättste das auf ner veranstaltung losgelassen und es wäre aufgenommen worden, könnte man daraus vielleicht auch einen remix basteln ;)

    @ inkognitee:
    ich schreib nächstens auch wieder irgendwas mit wahn und projektion. versprochen!

  30. Gravatar Icon 30 lysis 17. Juni 2007 um 2:18 Uhr

    Na, is‘ jetzt ein Kommentar von mir entschärft worden oder nicht? Mach doch nicht immer so viele falsche Andeutungen, die man umständlich erfragen und dann auch noch dementieren muss. Oder ist das deine Methode, um inhaltliche Diskussionen zum Entgleisen zu bringen?

    Mensch, geh im Sandkasten spielen!

  31. Gravatar Icon 31 difficultiseasy 17. Juni 2007 um 6:24 Uhr

    Edit: es reicht! — lysis

  32. Gravatar Icon 32 difficultiseasy 17. Juni 2007 um 12:21 Uhr

    meine güte, ich weiss nur noch, dass ich aus dem betreffenden thread zitierte. was ich sonst geschrieben habe ist irgendwie weg. dont drink and type!

  33. Gravatar Icon 33 würg 17. Juni 2007 um 12:54 Uhr

    Ekelhafte Kommentare auf Indymedia zur Demo:

    „Die Antifademo richtete sich auch gegen Religionen und den Islam“

    „mein wunsch wäre, erst gegen nazis protestieren und am nächsten tag gegen die moschee protestieren“

    „Solidarität mit Ralph Giordano!
    Kein Bau der “Zentralmoschee”!“

  34. Gravatar Icon 34 Serdar 01. Juli 2007 um 22:07 Uhr

    Lysis, wenn du wirklich wissen willst, werde Islamophob ist, dann guckst du hier. Das übliche Rudelwixen über „Kopftuch“ und „Frauenunterdrückung“. Das ist ja sooo schlimm, das sie schlaflose Nächste haben und eine Bleiwüste an Gewschwurbel produzierten:

    http://hedonistischemitte.blogsport.de

    Und da sie Abspritzprobleme haben, müssen sie das durch die Benennung „Hendistische Mitte“ kompensieren. Wenn die Probleme der Welt nicht zu einem kommen und zu banal sind, schafft man sich Luxusprobleme, die es verdienen behandelt zu werden. Tja der ganze islamophobe Dreck ist eben ein Zeichen dafür, das sie zuviel Zeit haben.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.