„Linker Antisemitismus“ & andere Schimären (II)

zum thema “linker antisemitismus” erwähnt gessler in seinem buch auch das blogportal x-berg.de: dort “finde man massenhaft hetztiraden nach dem muster ‘keine toleranz für zionistenschweine und judeofaschisten’”.

=))

Schenkelklopfer via Dissidenz


10 Antworten auf „„Linker Antisemitismus“ & andere Schimären (II)“


  1. Gravatar Icon 1 Lathandir 08. August 2007 um 11:07 Uhr

    Wen hat er wohl damit nur gemeint? :-?

  2. Gravatar Icon 2 lysis 08. August 2007 um 11:38 Uhr

    Der Typ hat einfach einen an der Schüssel.

    Ich werde vielleicht mal mit einem Anwalt sprechen. Evtl. kann man ja die weitere Verbreitung solcher dreisten Lügen und Verleumdungen gerichtlich stoppen.

  3. Gravatar Icon 3 kaputt 08. August 2007 um 12:06 Uhr

    Der Typ hat einfach einen an der Schüssel.

    Ich werde vielleicht mal mit einem Anwalt sprechen. Evtl. kann man ja die weitere Verbreitung solcher dreisten Lügen und Verleumdungen gerichtlich stoppen.“

    „Selber austeilen, aber nicht einstecken können, wa’, Alter“

    :-?

  4. Gravatar Icon 4 lysis 08. August 2007 um 12:12 Uhr

    Hast du sie noch alle? X-berg.de hatte mit Antizionismus nie was am Hut. Und du findest dort Dutzende von Stories zur Kritik am „neuen Antisemitismus“ — sogar solche, die ähnlich belämmert und verpeilt sind wie euer ganzer „anti“deutscher Mist!

    Aber die Revolution frisst ja bekanntlich ihre eigenen Kinder …

    Ich ärgere mich nur, dass ich mich an dieser blödsinnigen Antisemitismushysterie in der Linken auch noch selbst beteiligt habe. Doch glücklicherweise ist der Mensch ja lernfähig, gerade dann, wenn die Chose mit der Zeit immer absurdere Züge annimmt …

  5. Gravatar Icon 5 kaputt 08. August 2007 um 12:43 Uhr

    zu x-berg hab ich auch gar nichts gesagt. aber vielleicht solltest du mal drüber nachdenken das der udo ulfkotte auch meint er hätte mit nazis nichts am hut und sich dann entsprechend wehrt.

  6. Gravatar Icon 6 lysis 08. August 2007 um 12:46 Uhr

    Ulfkotte ist ein rassistischer Hetzer, X-berg.de war nie etwas dergleichen. Kapierst du mal den Unterschied?

  7. Gravatar Icon 7 legal 08. August 2007 um 13:12 Uhr

    Wenn du schon mal dabei bist, könntest du das ja auch mal anwaltlich klären lassen.

  8. Gravatar Icon 8 lysis 08. August 2007 um 15:02 Uhr

    Ich ziehe doch keine Kinder wie K. H. vor Gericht!

  9. Gravatar Icon 9 narodnik 08. August 2007 um 17:25 Uhr

    Ojemine. Diese inflationäre und instrumentelle Verwendung des Antisemitismus-Begriffs weist sich inhaltlich nicht einmal mehr aus. Es geht nur noch um ein denunziatorisches Umsichschlagen – denn wer sein Weblog nicht zum Israel-Altar schmückt, der ist vollends der Häresie verfallen und hat sich von der bedingungslosen Solidarität mit dem politisch-militärischen Heimatverein verabschiedet. Bedingungslose Solidarität ist historisch wohl eher gewesen die Achse Berlin-Tokio; für eine emanzipatorische Linke kann es nur eine kritische Solidarität mit der säkulären Linken in Israel geben. Die Existenz steht nicht zur Debatte – denn in einem Staat leben Menschen – und die kann man nicht einfach wegjagen wollen. Im übrigen hat Israel militärische Lufthoheit und der Staat wird viel eher bedroht durch eigene Krisenprozesse durch die nationalreligiösen Ultras. Das darf man nicht ausblenden – schon garnicht wie es die Antideutschen mit ihrer ideologiekritischen Reduktion tun und jede Diskussion über Juden und Araber sich (!) und anderen verbieten.

  1. 1 “Linker Antisemitismus” & andere Schimären (III) // Lysis Pingback am 08. August 2007 um 14:44 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.