Innerer Reichsparteitag

Der sächsische Gauleiter Ministerpräsident Georg Milbradt über den Pogrom von Mügeln:

Wer nach Mügeln komme, sehe sofort, „von einer Hetzjagd kann hier nicht die Rede sein“, sagte der Regierungschef. „Ich weiß wie die Menschen in Mügeln sich fühlen, es gab nämlich keine Hetzjagd in Mügeln sondern eine Hetzjagd auf Mügeln und die Mügelner“, sagte Milbradt unter dem Applaus der Delegierten.


2 Antworten auf „Innerer Reichsparteitag“


  1. Gravatar Icon 1 pro_kommunismus 17. September 2007 um 9:46 Uhr

    :-? Ich weiß, es ist kleinlich darauf hinzuweisen, Lysis, aber es ist nun einmal ein schlechtes Prinzip deiner Polemiken. Immer wenn ein demokratischer Machthaber (=Berufsnationalist!!!) nationalistisch oder rassistisch daherkommt, wird er zum „Gauleiter“. Das ist immer eine verkehrte Polemik, weil sie suggeriert, dass Derartiges bei Demokraten „eigentlich“ nichts verloren hätte, mehr dem Faschismus zuzurechnen sei. Und damit kriegt die Demokratie einen universellen Persilschein, weil wirklich alles nationalistische und/oder rassistische auf das Konto „Faschismus“ gebucht wird.

    Wie wäre es stattdessen mit einem vorurteilsfreien Kommentar dazu, wie ein demokratischer Mini-Präsi so tickt?

  2. Gravatar Icon 2 Leipzig Heldenstadt 17. September 2007 um 15:41 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.