Drogenparadies ADF

Hey, ihr Hübschen: Hugs, not Drugs! ♥


6 Antworten auf „Drogenparadies ADF“


  1. Gravatar Icon 1 schildkröte 12. Dezember 2008 um 13:04 Uhr

    jetzt tu doch nicht so als ging es da um etwas rechtliches in sachen drogen, das is echt schwachsinn. wenn ihr anfangt alle blogs zu löschen die nicht mit herrschendem recht konform gehen, gibts bald keine blogs mehr auf blogsport…

  2. Gravatar Icon 2 lysis 12. Dezember 2008 um 13:20 Uhr

    *lol*, das hast du, glaub ich, falsch verstanden. Das mit den Drogen bezog sich auf amandas letzten Beitrag, der wohl unter dem Einfluss psychedelischer Substanzen entstanden ist. Das scheint sogar die wurscht so zu sehen! [-x

    Zur Causa „Hedonistische Mitte“ seh ich keinen großen Äußerungsbedarf. Wir müssen einfach nicht jeden reaktionären und rassistischen Scheiß hosten. Siehe hier!

    Mit rechtlichen Fragen hat das ziemlich wenig zu tun. Aber dass und warum wir keine rechtswidrigen Beiträge dulden können, wenn’s Beschwerden gibt, kannst du dir an fünf Fingern abzählen. Oder möchtest du die Strafen für uns übernehmen, so als V.i.S.d.P. für alle Fälle?

  3. Gravatar Icon 3 ♥Tekknoatze 12. Dezember 2008 um 14:52 Uhr

    Hm dann müsste ich mich morgen auch verabschieden.
    Naja ich werd die Hedonistische Mitte bestimmt nicht vermissen, überhaupt erst den Dienst jahrelang in Anspruch und dann sind es auf einmal alles die Bösen.

    Hach ja, und nebenbei: Drugs and Hugs!
    ♥Tekknoatze

  4. Gravatar Icon 4 lysis 12. Dezember 2008 um 21:10 Uhr

    Achja, noch was Aufheiterndes zum Thema Amanda und ihrer seiner höchst selektiven Kritik an patriarchalen Zuständen: Ist halt nur in manchen Fällen erwünscht, dann nämlich, wenn’s um die Rechtfertigung des Imperialismus geht. In anderen Fällen ist das strikt tabu und wird mit wüsten Schimpfkanonaden beantwortet!

    PS: Wenn du vielleicht mal was Gescheites lesen würdest, Amanda, Liebes, und nicht immer nur den neuesten Sprechdurchfall von Justus, der etwa genauso unlesbar ist wie das, was du gerade fabrizierst, könnte ich deiner „Kritik“ vielleicht sogar mal folgen und darauf sinnvoll antworten. So muss ich leider passen, weil ich’s einfach nicht verstehe!

  5. Gravatar Icon 5 church of amanda 13. Dezember 2008 um 16:05 Uhr

    Amanda hat sogar ihre eigene Kirche (http://amandismus.am.funpic.de/index.html), wo ihre Weisheiten gesammelt sind:

    „wir sollten als kritiker_innen den in dem angeblichen deutschen selbstverständnis als „anti-national“ enthaltenen wahn ernst nehmen, und zwar dafür was er ist und transportieren will: nationalen sozialismus.“

  6. Gravatar Icon 6 saltzundessick 22. Dezember 2008 um 22:50 Uhr

    wo kann man sich anmelden fuers drogenparadies?

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.