Warmongers: Don‘t believe a word!

International news …

General Ataollah Salehi, general commander of the Iranian army: „The truth is that Israel does not have the courage to attack us. If we are subjected to any attack by Israel, I do not think we will need more than 11 days to wipe Israel out of existence.“ (MEMRI)

… turns into German war propaganda:

Der Iran hat erstmals mit einer konkreten Zielnennung die Zerstörung Israels angekündigt. Das israelische Fernsehen zeigte ein Interview mit dem iranischen Generalstabschef Attalah Salihi. Er kündigte eine „Zerstörung Israels innerhalb von elf Tagen“ an. (n-tv)

Was folgt daraus? Meiner unbescheidenen Meinung nach doch wohl mindestens so viel, dass der n-tv-„Journalist“ Ulrich W. Sahm ein gemeiner Lügner und Kriegshetzer ist. Wie viel kriegt man eigentlich dafür, Herr Sahm? Oder machen Sie’s umsonst? (Bei einem ausgebildeten Theologen, der sich das Lügen quasi anstudiert hat, würd‘ mich das nicht mal wundern!)

Es kommt aber noch besser:

Der Arabienexperte Oded Granot erklärte dazu: „Noch nie haben wir eine so klare und offene Ankündigung des Iran gehört.“ Zwar habe Präsiden Mahmoud Ahmadinedschad die Vernichtung Israels immer wieder „in großen Zügen und als politisches Ziel“ angekündigt, doch noch nie so konkret und mit Zeitangabe, wie es Salihi getan habe. Granot habe nicht herausfinden können, wieso die Zerstörung Israels in elf Tagen passieren sollte.

Oha, Arabien! Wo zum Teufel liegt dieses sagenhafte Arabien? Und was qualifiziert eigentlich einen „Arabienexperten“, sich zu einem – seinem Beruf so gänzlich fernen – Gegenstand wie Persien zu äußern? Ja, warum zitieren Sie nicht gleich einen Chinaexperten? Vielleicht kann der ja wenigstens diese seltsame Sprache, die man dort im Orient spricht?

Und glauben Sie ernsthaft, was Sie da für einen der größten deutschen Nachrichtenproduzenten in die Tastatur gehauen haben: dass das iranische Regime Israel in elf Tagen – gerechnet ab heute? – vernichten will? Oder sind Sie, was man bei Ihrem Beruf vermuten darf, bloß Ihrer eigenen Sprache nicht mehr Herr?

Um es mal mit Karl Kraus zu formulieren: Im alten Sparta stürzte man die Schwachsinnigen vom höchsten Berg. Das war unmenschlich. In Deutschland macht man sie zum Nahostberichterstatter. Aber ob das wirklich so ein Fortschritt ist?


92 Antworten auf „Warmongers: Don‘t believe a word!“


  1. Gravatar Icon 1 negative potential 05. Mai 2009 um 0:31 Uhr
  2. Gravatar Icon 2 Wurstmullah 05. Mai 2009 um 1:29 Uhr

    Sowas ist doch aber nicht wirklich überraschend, oder? Kennst doch gerade du vermutlich zur Genüge: Wenn „bedingungslose Solidarität“ das Gebot der Stunbde ist, dann heiligt dieser unwidersprechlich gute Zweck noch jedes Mittel.

  3. Gravatar Icon 3 schildkröte 05. Mai 2009 um 7:30 Uhr

    so sehr sich auch die deutschen „arabienexperten“ die aussagen zurechtbiegen mögen, ändert das doch nix an der tatsächlichen gefahr für israel. und friedenversprechend ist die aussage Salehis auch richtig übersetzt nicht.

  4. Gravatar Icon 4 andreas 05. Mai 2009 um 7:37 Uhr

    die pointe ist hier für mich (abgesehen vom ehretiel „arabienexperte“), dass MEMRI mit seinen übersetzungen und veröffentlichungen alles andere als verlässkich und objektiv ist, seine übersetzung hier aber die grundlage dafür ist, eine andere als verzerrt zu entlarven.

  5. Gravatar Icon 5 negative potential 05. Mai 2009 um 8:11 Uhr
  6. Gravatar Icon 6 Entdinglichung 05. Mai 2009 um 10:14 Uhr

    hingegen scheint sich fast niemand über die derzeitigen Luftangriffe des Irans auf Irakisch-Kurdistan aufzuregen

  7. Gravatar Icon 7 Difficult is Easy 05. Mai 2009 um 10:35 Uhr

    @schildkröte:
    du bist auch son motorisierter grenzpfosten.
    schon einige zeit droht man dem iran doch ganz offen (mit antideutscher unterstützung im rücken) mit krieg und will sich auch das atombomben werfen nicht als option nehmen lassen (was antideutsche allemal für ganz klug halten, harte linie!!!). und dann schellen wegen des mackergehabes eines iranischen offiziellen plötzlich alle alarmglocken: „DIE WOLLEN SICH DOCH GLATT GEGEN ISRAEL WEHREN! ANTISEMITEN!“
    aber was erwarte ich von denen auch anderes.

    ps:
    bewirbst du demnächst auch das boykott „kauft nicht vom perser“ oder ist dir das etwas grenzwertig abstraktheit-hassend, weil die iranischen geschäftsleute doch auch nur sachzwängen folgen, also die boykotthanseln eventuell/eigentlich israel vernichten wollen (anti-logik auf deinem blog)?

  8. Gravatar Icon 8 Difficult is Easy 05. Mai 2009 um 10:37 Uhr

    ein motorisierter grenzpfosten israels natürlich;)

  9. Gravatar Icon 9 Earendil 05. Mai 2009 um 13:46 Uhr

    @andreas: Es geht hier ja nicht direkt um Übersetzungsfehler, sondern um ein Zitat ohne Kontext, was dadurch sinnentstellend wird: Das von dem General aufgemachte Bedrohungsszenario wird schlicht unterschlagen, um aus dem Gesagten eine einseitige Vernichtungsdrohung zu machen.

    @Lysis: Und was soll nun wieder dieser unmotivierte Ausfall gegen Theologen?

  10. Gravatar Icon 10 Warsong 05. Mai 2009 um 14:07 Uhr
  11. Gravatar Icon 11 schildkröte 05. Mai 2009 um 17:58 Uhr

    @diffi: nette beleidigungen fallen dir ja immer ein, immerhin.
    da du anscheinend fern von jeder realität lebst und es hier so darstellst, als würden israel und die usa dem iran aus heiterem himmel mal eben mit angriff drohen und der iran wolle sich nur „GEGEN ISRAEL WEHREN“ (sic!!!) ist ne diskussion mit dir echt reichlich zwecklos. geh wen andres nerven :)>-

  12. Gravatar Icon 12 andreas 05. Mai 2009 um 19:00 Uhr

    damit hast du recht,earendil. dennoch, die pointe bleibt: die veröffentlichung von memri ist die vergleichs-vorlage dafür, sahms aussage im rechten licht sehen zu können.

  13. Gravatar Icon 13 alligator 05. Mai 2009 um 23:11 Uhr

    Wie viel kriegt man eigentlich dafür, Herr Sahm? Oder machen Sie’s umsonst?

    Nein, Kriegshetze gibt immer 10% Prämie bei n-tv…????

  14. Gravatar Icon 14 Hosenstrumpf 06. Mai 2009 um 12:57 Uhr

    Was fürn Scheiss. Es ist genau umgekehrt. 66% aller Israelis sind FÜR einen Angriff auf den Iran.

    Siehe hier: http://www.haaretz.com/hasen/spages/1082790.html

  15. Gravatar Icon 15 O)(O 06. Mai 2009 um 16:50 Uhr

    Wieder mal beim Lieblingsthema: Israel hassen?

    Wie Schildkröte schon sagte: keine Dsikussion möglich mit euch Typen.

    Ps: Euer verlogenes Friedensgequatsche ist leicht zu entlarven, wenn man weis was sonst noch so in der Welt abgeht und euch trotzdem gediegen am Arsch vorbeigeht:
    http://www.rp-online.de/public/article/politik/ausland/528610/Buergerkrieg-weitet-sich-aus.html

    Verlogenes Pack!

  16. Gravatar Icon 16 andreas 06. Mai 2009 um 19:52 Uhr

    Sri Lanka?

    Da sind ja gar keine Moslems involviert!

  17. Gravatar Icon 17 forty 06. Mai 2009 um 22:47 Uhr

    sri lanka interessiert doch deinen verlogenen lohnschreiber sahm auch einen feuchten dreck, doppelnull)(

  18. Gravatar Icon 18 cannon fodder 06. Mai 2009 um 23:19 Uhr

    Billige Masche: Die Verbrechen des einen Staates zu instrumentalisieren, um die Verbrechen des anderen aus der Kritik zu nehmen.
    Aber das moralische Aufplustern steht dir gut.

  19. Gravatar Icon 19 Ali 06. Mai 2009 um 23:59 Uhr
  20. Gravatar Icon 20 scheckkartenpunk 07. Mai 2009 um 2:02 Uhr

    Um es mal mit Karl Kraus zu formulieren: Im alten Sparta stürzte man die Schwachsinnigen vom höchsten Berg. Das war unmenschlich. In Deutschland macht man sie zum Nahostberichterstatter. Aber ob das wirklich so ein Fortschritt ist?

    nee, die schreiben bücher und blogs. mit fortschritt hat das wenig, mit beständiger idiotie von linken viel zu tun.

  21. Gravatar Icon 21 lysis 07. Mai 2009 um 2:12 Uhr

    alter, wenn ich mal deine kommentare der letzten zeit so im geiste resümiere: du scheinst ja vom ressentiment gegen mich förmlich aufgefressen zu werden! :) freut mich.

    Wenn wir vom Feind bekämpft werden, dann ist das gut; denn es ist ein Beweis, daß wir zwischen uns und dem Feind einen klaren Trennungsstrich gezogen haben. Wenn uns der Feind energisch entgegentritt, uns in den schwärzesten Farben malt und gar nichts bei uns gelten läßt, dann ist das noch besser; denn es zeugt davon, daß wir nicht nur zwischen uns und dem Feind eine klare Trennungslinie gezogen haben, sondern daß unsere Arbeit auch glänzende Erfolge gezeitigt hat.

    — Mao Tse Tung
  22. Gravatar Icon 22 MPunkt 07. Mai 2009 um 6:37 Uhr

    v.a. löst sich das Problem eines trollenden Punks von selbst, wenn er aufgefressen wird :D

  23. Gravatar Icon 23 tpe 07. Mai 2009 um 7:28 Uhr

    is schon scheisse, wenn die verschwörungstheorie vom allmächtigen juden, der sogar die un beherrschen kann, plötzlich zerbröckelt, weil son pissland wie sri lanka die übermächtigen weltorganisationen wie rot kreuz und un auch einfach aussperrt.

    bleibt nur noch zu mal kurz erwähnen, das jordanische palestinenser auch mal massennhaft kinder und frauen abgeschlachtet haben um arafat rauszuschmeissen, und zwar in einem vielfachen, der toten die sich israel letztes weihnachten geleistet hat – da schrie keiner holocaust. es geht also nicht um die befreihung eines volkes, sondern schlicht um den hass auf ein anderes.

    somit bleibts nur nazipropaganda!

  24. Gravatar Icon 24 tpe 07. Mai 2009 um 7:33 Uhr

    nachtrag: sri lanka schaft es sogar die übermächtige jüdische presse (reuters und bbc) aus zu sperren, wahrscheinlich ist dort das eigentlice zentrum der macht.

    soviel dummheit sooooo viiiel dummheit

  25. Gravatar Icon 25 Webfehler 07. Mai 2009 um 11:01 Uhr

    „keine Dsikussion möglich mit euch Typen“

    Ein bizarrer Vorwurf angesichts der Weigerung, mit Israelkritikern welche zu führen. Aber in einer Hinsicht stimmt’s: Diskussionen mit ADs sind nicht möglich, ohne deren Nationalismus anzugreifen. Danach sind sie entweder nicht mehr antideutsch/israelnational, oder praktizieren ihre „Diskussionen“ nur noch als geistigen Inzest. Was sollen die auch anders machen, sie sind schließlich nach eigenen Angaben Getriebene der Vaterlandverteidigung.

    Auch nett ist immer der Gegensatz, Friedensziele als verlogen hinstellen zu wollen und gleichzeitig den Rest der Welt am Frieden zu messen:

    „als würden israel und die usa dem iran aus heiterem himmel mal eben mit angriff drohen“

    Wie heiter der Himmel bei Imperialisten ist, wissen wir nicht, aber USA-Angriffe auf unbotmäßige Staaten oder israelische Angriffe auf Privatpersonen sind keine Seltenheit und jeden Tag in der Zeitung. Aber durch die Brille eines nationalen Stiefelleckers ist offensichtlich schon die Benennung von Tatsachen, dass dem Iran seit Jahrzehnten gedroht wird, ein Angriff auf das geschönte Bild des auserwählten Vaterlandes.

  26. Gravatar Icon 26 Neoprene 07. Mai 2009 um 11:15 Uhr

    zu „bleibt nur noch zu mal kurz erwähnen, das jordanische palestinenser auch mal massennhaft kinder und frauen abgeschlachtet haben um arafat rauszuschmeissen“

    Da wird Bezug genommen auf den berüchtigten „Schwarzen September“ in Jordanien 1970. wikipedia schreibt dazu folgendes:
    „Die Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) bildete 1967 nach dem Sechs-Tage-Krieg und spätestens seit der „Schlacht von Karame“ (1968) in Jordanien einen Staat im Staate und verschärfte die Konfrontation mit König Hussein von Jordanien. Die PLO-Fraktion Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP) verübte am 2. September 1970 ein Attentat auf den König, das fehlschlug. Jordanien als „Gastland der Palästinenser“ ließ sich das nicht gefallen und es kam in der Folge zu bürgerkriegsähnlichen Auseinandersetzungen zwischen den PLO-Milizen und der jordanischen Armee. …

    Am 16. September eskalierte die Situation und König Hussein gab den Befehl zur endgültigen Niederschlagung des Aufstandes. Es wurden palästinensische Flüchtlingslager in Amman bombardiert, in denen sich die palästinensischen Kämpfer versteckten. Dabei wurden schätzungsweise drei- bis fünftausend Palästinenser getötet. Syrien ließ zur Unterstützung der PLO Panzer nach Jordanien einrollen. Diese wurden am 22. September zurückgeschlagen.“

    Also kleine Korrektur: Es waren jordanische Araber, oder noch exakter der jordanische Staat, der die palästinensischen Kinder und Frauen abschlachten ließ, um die PLO zu vernichten.

  27. Gravatar Icon 27 Hosenstrumpf 07. Mai 2009 um 11:57 Uhr

    Das schöne ist, dass die vermeintlichen Freunde von Team Blau-Weiß bald große Augen machen werden. Es ist nämlich so, dass die amerikanischen Juden, ingesamt eher lieberal (70% wählten Obama), die Schnauze voll haben von den Nuts in Israel. Die verrückten faschistoiden Siedler aus den Staaten sind eben die aktiven Leute, die man dadurch auch in der Presse sieht. Unterstützt von den rechtsliberalen Juden wie Foxman oder Dershowitz. Aber: 55% der amerikanischen Juden sind schon lange keine Freunde des zionistischen Staats, vor allem unter jungen Akademikern ist eine Kritik des Staates Israel stark verbreitet. Was wird passieren? Die amerikanischen Juden (und nach ihnen auch die jungen deutschen/französischen resp. europäischen Juden) werden dem marodierenden Staat die Unterstützung nach und nach entziehen. Weils denen inzwischen schwerfällt die Verrücktheiten Israels zu rechtfertigen und sie auch moralisch damit Probleme haben. Und dann? Dann wird der Philosemitismus ganz stark entäuscht und man wird diese Menschen als Selbsthassende diffamieren. Ich kann jetzt schon das gigtige Gegeifer von Broder, Künzel und dem Team ADF hören, wie sie alles und jeden als Antisemiten, Alibijuden und Selbsthassende beschimpfen.

  28. Gravatar Icon 28 tpe 07. Mai 2009 um 14:30 Uhr

    frage: war der staat jordanien nicht das ursprüngliche mandatsgebiet palestina? ist der bevölkerungs anteil nicht 70% palestinensisch?

    und an hosenstrumpf: natürlich werden diese aufrichtigen zionisten, wie ich sie gerne nenne, da sie nicht so aufrichtig sind die fehler israels zu benennen, damit genau so verlogen agiren, wie die freunde vom iran und der verschwörungstheorie des komplett palestinensichen boden asimilierenden bösen juden, dann eventuell enttäuscht, doch finde ich es nett, das du grade die verschwörungstheorie der zionistischen weltelite ausser kraft gesetzt hast. vieleicht erzählst du das mal schnell ein paar arabern oder muslims auf der strasse, dann kannste mal sehn wie danach argumentiert wird.

  29. Gravatar Icon 29 Neoprene 07. Mai 2009 um 14:54 Uhr

    zur frage: war der staat jordanien nicht das ursprüngliche mandatsgebiet palestina? ist der bevölkerungs anteil nicht 70% palestinensisch?

    wieder wikipedia:
    „…Von 1250 bis 1516 gehörte das Gebiet als Teil der Provinz Syrien zum Reich der Mamluken, und anschließend bis 1918 zum Osmanischen Reich.

    Im Ersten Weltkrieg beteiligten sich jordanische Stämme am Araberaufstand gegen die Osmanen (1916 bis 1918) und schlossen sich nach Kriegsende dem in Damaskus unter dem Emir Faisal aus dem Hause der Haschemiten gegründeten Königreich Syrien an. Aber Großbritannien setzte auf der Konferenz von San Remo 1920 die Angliederung Jordaniens an das britische Mandatsgebiet Palästina durch. 1923 entstand dann durch Abtrennung der Gebiete östlich des Jordans das unter britischer Mandatsverwaltung stehende Emirat Transjordanien mit Abdullah ibn Husain als Staatsoberhaupt. Ihm zur Seite stand der britische General John Bagot Glubb (Glubb Pascha), der 1939 die Arabische Legion als Schutzgarde des Königshauses aufbaute. Am 25. Mai 1946 (Nationalfeiertag) erlosch das britische Mandat und Transjordanien erhielt seine volle Unabhängigkeit. Abdallah I. nahm den Königstitel an.“

    Diese Gegend ist wieder mal ein trauriges Beispiel dafür, daß Nationen einerseits Produkt der staatlichen Unterwerfung sind und mit deren gewaltmäßigen und letztlich beliebigen Konjunkturen sowohl entstehen als auch untergehen können, als auch von x-beliebigen Bevölkerungsgruppen als Kampfprogramm und Anspruchstitel gegen „ihre“ jeweiligen Staaten verwandt werden (Das war der politische Hintergrund für das Massker an der PLO, die waren ganz offensichtlich subjektiv nicht als „Jordanier“ unterwegs, schon gar nicht für den König, und haben mit ihrem Kampf gegen Israel zudem auch das fragile Reich Husseins äußeren Gefahren ausgesetzt, denn Israel hat da ja immer massiv gedroht, sich das Treiben der PLO nicht länger gefallen zu lassen.).

    Ja, rund 70 % der Bewohner des Staates Jordanien haben Verwandte, sind Kinder von Menschen, die früher dort gelebt haben, wo jetzt der Staat Israel mit samt seinen besetzten Gebieten ist. Ob die sich weiterhin als Palästinenser verstehen oder schon als Jordanier, oder wie früher gar nicht selten „nur“ als relativ kosmopolitische Araber, und als verschwindende Minderheit einfach nur als Angehörige der unterdrückten Klasse ihrer Gesellschaft(en), all das ist Ergebnis der politischen Auseinandersetzungen, der berühmten „Lehren“, die die dortigen Menschen aus ihrer „Geschichte“ ziehen usw.

  30. Gravatar Icon 30 Earendil 07. Mai 2009 um 15:05 Uhr

    Als Ergänzung – hoffe, die Abschweifung wird verziehen:

    In der neuen Jungle World darf Herr Sahm den Dokumentarfilm „Das Herz von Jenin“ verunglimpfen, mit allen zugehörigen Essentials wie Antisemitismusvorwurf und „Alibijuden“: http://jungle-world.com/artikel/2009/19/34466.html
    Zur Korrektur bietet sich da mal SPON an: http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,623206,00.html

    Beispiel: Sahm/JW: „Doch warum unterschlägt er [der Regisseur] Sprüche der Mutter Abla, die ihre Zustimmung zur Organspende als »Rache« und »palästinensischen Widerstand« bezeichnete?“
    Sander/SPON: „Dort [am Krankenhaus] schart sich neben der weinenden Familie sofort eine Menschenmenge um die Leiche, wickelt sie in eine palästinensische Flagge und trägt sie durch die Stadt. „Hebt den Märtyrer hoch“, ruft die Meute wütend. Und: „Jeder Tote wird mit hundert gerächt“.“

    Wie gehabt lügt Sahm also nicht direkt (die Aussagen der Mutter kommen ja wirklich nicht im Film vor), sondern unterschlägt „nur“ die Wahrheit (dass problematische Sachen wie die Ideologie von Widerstand und Märtyrertum sehr wohl dargestellt werden).

    Zu loben ist allerdings seine zielgenaue Ausdrucksweise, wie es sich für einen Journalisten gehört: Während eine Lappalie wie das Erschießen eines 12jährigen Jungen mit Spielzeuggewehr nachvollziehbar mit „israelische Soldaten gingen kein Risiko ein“ entschuldigt wird, findet er für wirklich üble Verbrechen – die Premiere fand an einem Sabbat statt, weshalb die im Film vorkommende jüdisch-orthodoxe Familie nicht teilnehmen konnte – durchaus auch mal angemessen harte Worte („eine anmaßende Rücksichtslosigkeit“).

  31. Gravatar Icon 31 tpe 07. Mai 2009 um 15:22 Uhr

    frage: was sind denn haschemiten? und wo waren sie beheimatet?

  32. Gravatar Icon 32 Neoprene 07. Mai 2009 um 15:28 Uhr

    tpe: frage: was sind denn haschemiten? und wo waren sie beheimatet?

    Gegenfrage, wofür ist dir die Antwort denn wichtig?

  33. Gravatar Icon 33 Wendy 07. Mai 2009 um 15:50 Uhr

    Sauber, lysis! Sieg im Volkskrieg! :d/

    Sehr unterhaltsam auch die Kapriolen der Antideutschen in der Kommentarspalte. :d

  34. Gravatar Icon 34 tpe 07. Mai 2009 um 15:50 Uhr

    für eine diskursive auseinandersetzung.

  35. Gravatar Icon 35 Neoprene 07. Mai 2009 um 16:06 Uhr

    Und was war nochmal eine korrekte „diskursive auseinandersetzung“?

  36. Gravatar Icon 36 Kaboom 07. Mai 2009 um 16:15 Uhr

    Also bitte, Arabien liegt zwischen Persien und dem Iran, das weiss doch jeder. :-"
    Komm ich getz‘ in Fernsehen?

  37. Gravatar Icon 37 Ernesto 07. Mai 2009 um 16:19 Uhr

    @ Wendy
    Es macht diese uralte antiimperialistische Demo-Parole zwar nicht wirklich besser – aber die vollständige Fassung lautete „Sieg im Volkskrieg – Klassenkampf im eigenen Land!“

  38. Gravatar Icon 38 pinky 07. Mai 2009 um 16:47 Uhr

    tpe scheint hobby-stammesforscher zu sein.

  39. Gravatar Icon 39 Wendy 07. Mai 2009 um 20:10 Uhr

    Ernesto: Danke, wieder was gelernt!

    Um noch eine alte Parole zu bemühen: „Drinnen (x-berg) und draußen (olifani): Ein Kampf!“. :d

  40. Gravatar Icon 40 andreas 07. Mai 2009 um 20:17 Uhr

    irgendwas sagt mir, dass euch das millionenfache töten im kongo, in ruanda oder in angola nicht besonders gekratzt hat,tpe. erst als im sudan „araber“ (eigentlich arabisierte nubier) beteiligt waren, war ein afrikanischer bürgerkrieg ein grosses thema für euch. dass die menschen in darfur auch moslems sind, war da nicht so wichtig, hauptsache die täter sind es.

    und dass du israels letzten feldzug in gaza auch mit irgendwelchen aggressionen auch nur vergleichst, also tztztz… wie man weiß, hat man sich dort nur gegen das antisemitische mordkollektiv tapfer verteidigt!

    und bitte, erzähl noch ein wenig über DEN araber/moslem auf der straße und wie ER auf was reagiert. das ist mindestens so interessant wie deine ausführungen zum „mandatsgebiet palästina“.

  41. Gravatar Icon 41 scheckkartenpunk 07. Mai 2009 um 20:38 Uhr

    alter, wenn ich mal deine kommentare der letzten zeit so im geiste resümiere: du scheinst ja vom ressentiment gegen mich förmlich aufgefressen zu werden!

    wenn du dich da exklusiv drin sehen willst, von mir aus. als ob es nur einen schwachsinnigen geben würde, der blogt oder bücher schreibt und nahostexperte sein will.

  42. Gravatar Icon 42 lysis 07. Mai 2009 um 21:14 Uhr

    In der neuen Jungle World darf Herr Sahm …

    War ja klar, dass so jemand Jungle-World-Autor werden muss! Diese Zeitung kann an keinem Scheißhaufen achtlos vorbei.

  43. Gravatar Icon 43 tpe 07. Mai 2009 um 22:05 Uhr

    der araber auf der strasse erzählt mir zum beispiel, dass das was wir im fernsehn immer als felsendom zu sehen bekommen die al aqsa moshee ist und das die gerissenen juden mit ihrer presse es wunderbar hinbekommen haben, das selbst die muslime glauben es sei der felsendom. im gegensatz zu euch linken spinnern und euren im jeweiligen lager assimilierten vorzeige migranten chill ich mit kanaken auf der strasse – bin halt keiner von euch bildungselitekindern.

    der araber auf der strasse ein marok der mich ständig bekehren will und mich mit ehren titeln wie mustafa und rachid bestückt erzählt mir auch so dinge wie gib mal zionisten bei google ein, dann weisst du was zionisten sind, weil er die antwort auf die frage was sind zionisten: eine jüdische nationalbewegung vorher so noch nie gehört hat, weil die zionisten wie er sie erklärt bekommt irgendwie 2 hörner haben und babys fressen…

  44. Gravatar Icon 44 tpe 07. Mai 2009 um 22:16 Uhr

    andreas hört stimmen die im falsche dinge erzählen.

    wir vertreten einen dritten unabhängigen fremdartigen staat dessen kultur den ad wie ai immer verschlossen bleiben wird, da sie über die lehren ihrer jeweiligen meister und rädel nicht hinausblicken können und vor allem nicht wollen, da sich ihre welt in dunst aufzulösen scheint, wenn sie der jeweilig anderen seite mal zugeständnisse machen müssten – der menschliche makel eben.

    was aber jetzt haschimiten sind und warum sie den grössten teils palestinas bekommen haben möchte ich doch gerne mal wissen…

  45. Gravatar Icon 45 lysis 07. Mai 2009 um 23:56 Uhr

    tpe: jaja, so ist er, der araber! schlimm. muss beherrscht und ausgebeutet werden, weil er’s nicht besser versteht.

  46. Gravatar Icon 46 andreas 08. Mai 2009 um 7:31 Uhr

    dass felsendom und al aqsa moschee 2 verschiedene gebäude sind, hat dir anscheinend noch niemand erzählt. würde wenig sinn machen, zu behaupten, das eine sei das andere. dazu passt deine selbstbeschreibung, dein geschreibe über deine „street-credibility“ und deine kumpels auf der straße. das bringst nur, um noch fester auf die „kanaken“ und den „marok“ hinhauen zu können. genau das, worüber du krokodilstränen vergießt, wenn es (deiner auffassung nach) mit anderen geschieht.

  47. Gravatar Icon 47 Webfehler 08. Mai 2009 um 15:08 Uhr

    „der menschliche makel eben“

    Nicht dass ich deine verkehrte Abstraktion („DER Mensch“) teilen würde, aber wenn der „menschliche Makel“ eine Verblendung wäre, die ihr durchschaut, wäret ihr dann überhaupt noch von dieser Welt? /:)

  48. Gravatar Icon 48 laylah 09. Mai 2009 um 14:29 Uhr

    der antisemit und der rassist chillen zusammen auf der straße! wallah, fahr sie doch endlich einer um!

  49. Gravatar Icon 49 tpe 11. Mai 2009 um 18:48 Uhr

    ja, lysis, so sind die araber… was ich dir erst über meine eigenen landsleute erzähl… oder alle andren… da lass ich mich nicht von der kulturellen prägung korumpieren, wie manch andrer… der begriff völkischer herrkunft ist immer konstruiert, niemals vergessen. ;

    und andreas hört nicht nur stimmen, er kann auch nicht lesen: die betonung lag auf der verschwörungsphantasie, dass die jüdisch beherrschte press selbst den muslimen vorgegaugelt hat das eine sei das andre*. die jüdische (zionistische) weltverschwörung ist also so mächtig, dass sie sogar den islam selbst beherrscht.

    ich warte übrigens schon 4 tage auf eine antwort zu einer frage.
    wheres my answer?,please. oder wie..

    und@web.fehler: darüber mach ich mir erst nochmal paar gedanken bin erst seit kurzen zu haus.
    ____________________________________________
    *andre stellt hier keinen namen da, sondern vermittelt in schriftform gesprochene sprache**

    **für alle sprachbegabten

  50. Gravatar Icon 50 Arschkrebs (2.0/compatible) 11. Mai 2009 um 20:17 Uhr

    Wofür steht eigentlich tpe?

    Taiwan?
    http://de.wikipedia.org/wiki/TPE

  51. Gravatar Icon 51 andreas 11. Mai 2009 um 21:21 Uhr

    warst wohl chillen auf der strasse mit deinen kumpels, dem kanak und dem marok, was

  52. Gravatar Icon 52 tpe 12. Mai 2009 um 1:56 Uhr

    ja und der marok – ein bürgerlicher rechter , übrigens, gemessen an der marokanischen zivilgesellschaft, der gerne fisch isst ist ausser das er ein antisemitischer arsch ist ganz nett. aber auch die vielen anderen orientalen erzählen gerne dinge, wie dies: http://video.google.com/videoplay?docid=-7168043724210393166&ei=rbEISoCZBKei2wLB6KGrCQ&q=disney+illuminati&hl=de&emb=1&dur=3 aber spass bei seite eigentlich hab ich deine seite gehakt!!!!

    tpe = total power exchange.. exchange is comming! we can do it!

  53. Gravatar Icon 53 andreas 12. Mai 2009 um 8:16 Uhr

    gemessen an vielen deutschen nazis bist du ganz zivilisiert,tpe, ausser dass du ein rassistischer scheisshaufen bist, der unter verschiedenen nicks seinen müll in diversen foren verbreitet, um aufmerksamkeit zu bekommen. aber sorry eigentlich muss ich jetzt aber gehen um meinem kumpel dem jud zu helfen mehr geld zu verdienen da mit er seine finca im westbank weiter ausbauen kann!!!

  54. Gravatar Icon 54 tpe 12. Mai 2009 um 13:57 Uhr

    ich hab nur einen nick tpe (thepureevil) und folge der verbalität jener, welche mich in meinem dasein als prekäre arbeitskraft im billiglohnsektor (also eine welt welche sich den meisten studenten niemals öffenbaren wird) umgeben, bevor ich irgendwann als zuhälter zugepillte goa-hippi chaias (ein ziganes wort für frau) mit post lsd psychose im wald bumsen lass um damit meinen ökoterrorismus finanzieren zu können – es sei denn ich steh dann schon auf der gehaltsliste eines bka programms, welches die gegenbewegung unter zuhilfe nahme von agrapornos langsam von der einen uschi (obermeier) zur bürgerlichen anderen (glas) morphen soll. verschwörungstheorien entwickeln macht spass.

    aber da andy jetzt draussen ist, kann ich ja weiter mit lysis über das transjordanische gebilde philosophieren. :d

  55. Gravatar Icon 55 tpe 12. Mai 2009 um 14:03 Uhr
  56. Gravatar Icon 56 Bladi 12. Mai 2009 um 21:10 Uhr

    @tpe: Hadra Khawya!

  57. Gravatar Icon 57 tpe 13. Mai 2009 um 15:38 Uhr

    @webfehler:

    „„der menschliche makel eben“
    Nicht dass ich deine verkehrte Abstraktion („DER Mensch“) teilen würde, aber wenn der „menschliche Makel“ eine Verblendung wäre, die ihr durchschaut, wäret ihr dann überhaupt noch von dieser Welt? “

    1. warum verkehrte abstraktion und 2. – zur vielosophischen frage: eigentlich müsste es doch heissen waren wir (wen auch immer du zu meinen bezugsgruppen rechnen magst) überhaupt jeh von der welt oder möchten wir, wenn wir das gebaren der mehrheit von staaten oder anderen kollektiven, sprich der mehrheit der menschen, betrachten und werten überhaupt von dieser welt sein?

    der menschliche makel wurde hier unter bezugnahme auf ein buch, welches sich mit identität beschäftigt gewählt.

    @bladi: da ich eigentlich auf grund meines daseins, eher eine slavische sprache lernen müsste, welche für meinen westeuropäischen gaumen einiges mehr an unaussprechlichen lauten beherbergt als das arabische, solltest du mir das übersetzen, da auch die leute in meiner umgebeung mit dem begriff nichts anfangen konnten – oder es mir nicht sagen wollten- (ich wehre mich immer gegen die zwangsarabisierung, wie ich es scherzhaft nenne, wenn ich mal wieder einen arabischkurs aufgedrückt bekomm). alles was ich damit gefunden habe, war marokanischer unterklassenrap, suffismus, und in einem deutschsprachigen forum, wurde eine aufgeklärte frau damit abgewiegelt, als sie von der scheidung sprach und das weiber sich ruhig so lange daten könnten, bis sie den richtigen gefunden haben. – du siehst ich bin lernbegierig.

    muss man auch, wenn man israel im haus von arabern und muslimen oder zeitgeisthippies und altantiimps verteidigt und araber und muslime im haus israel oder den antideutschen philosemiten. wir sind halt nicht von einer welt!

    :-w

  58. Gravatar Icon 58 tpe 13. Mai 2009 um 15:42 Uhr
  59. Gravatar Icon 59 Anna 13. Mai 2009 um 17:58 Uhr

    1. DEN Menschen für etwas haftbar zu machen, kürzt alle menschlichen Gründe und Motive für eine Tat raus. Als wäre ausgerechnet beim Thema Ideologie/Verblendung/falsches Denken die menschliche Natur am Werk. Nein, DER Mensch denkt nicht etwas, weil er Mensch ist, dann wäre es nämlich auch mit menschlichen Mitteln nicht zu kritisieren.
    2. Ob du zum Kapitalismus dazu gehören willst oder nicht, fragt dich keiner. Aber dass der eine recht schädliche Angelegenheit ist, kann man nachweisen, wenn man von der falschen Abstraktion lässt, „DER Mensch“ sei Urheber allen Übels. Der Interessensgegensatz von Staat, Kapital, Einkommensempfängern, Arbeitslosen usw. soll zum Verschwinden gebracht werden mit der All-Ursache „Mensch“.

  60. Gravatar Icon 60 andreas 13. Mai 2009 um 18:54 Uhr

    trottel prolet eumel, die hp auf die man kommt wenn man auf meinen namen/nick klickt, ist nicht meine. ausserdem ist es für leute deines schlags gesünder sich lieber ganz viel carmen nebel und formel 1 anzuschauen anstatt zu versuchen die welt zu verstehen:-@

  61. Gravatar Icon 61 tpe 13. Mai 2009 um 22:11 Uhr

    schon ma was von selektiver wahrnehmung gehört, andreas? ja. dann liess den entscheidenten satz nochmal genau (tip es ist der satz danach)

    anna: klingt erst mal ganz gut auch wenn ich den letzten satz etwas doppeldeutig finde, aber was ist denn in zeiten vor dem kapitalismus?

  62. Gravatar Icon 62 laylah 13. Mai 2009 um 22:55 Uhr

    stimmt, krass: da gabs noch andere klassen! gut, dass du gefragt hast.

  63. Gravatar Icon 63 Anna 14. Mai 2009 um 0:07 Uhr

    „was ist denn in zeiten vor dem kapitalismus?“

    Das Universal-Argument „Mensch“ ist auch falsch für Zeiten vor dem Kapitalismus, weil auch da sehr unterschiedliche Subjekte mit ihren Interessen und Mitteln unterwegs waren. Den Gallien-Feldzug hat z.B. Cäsar befohlen, das war nicht „DER Mensch“.

  64. Gravatar Icon 64 tpe 14. Mai 2009 um 5:49 Uhr

    also gibt es den menschen als ganzes nicht..?

    wird nicht das individuum von seiner natur getrieben?

    was vor dem kapitalismus genau heisst weiss ich nicht wirklich, weil mir noch kein kommunist -oder sonstige antikaps mir das genau erklären konnten, wo das eine aufhört und das andere beginnt…

  65. Gravatar Icon 65 Anna 14. Mai 2009 um 10:53 Uhr

    Doch, es gibt DEN Menschen und auch seine Natur, die sich von der pflanzlichen oder unbelebten unterscheidet. Aber DEN Menschen als Grund für GANZ BESTIMMTE Gedanken gibt es nicht, weil alles Nachdenken ein Produkt individueller geistiger Tätigkeit ist.

    Ob mir eine Idee plausibel erscheint, ich einen Gedanken prüfe, übernehme, verwerfe oder verbiete, ist keine Entscheidung, die die Natur für mich trifft. Beim Denken ist niemand von seiner Natur getrieben, sonst hätte Ghandi keinen Hungerstreik machen können.

    Wo oder wann Kapitalismus „anfängt“, ist auch eine verkehrte Frage, aber dass die Abhängigkeiten von Königen oder Lehnsherren inzwischen vollständig durch demokratische Unterwerfung und kapitalistische Rechnungsweise (aus Geld mehr Geld machen) ersetzt sind, dürfte auch dir bekannt sein

  66. Gravatar Icon 66 Bladi 14. Mai 2009 um 11:11 Uhr

    @tpe: Na, ist wohl doch eher die Schloßallee, auf der du mit deinen eingebildeten mrok homies abhängst.

    Der Fascho bei mir in der Klasse hatte übrigens auch immer was von Zwangsanglisierung gefaselt, wenn er durch die Englischklausuren gefallen ist. Aber wie sagt man so schön auf der Straße: STORY!

  67. Gravatar Icon 67 tpe 14. Mai 2009 um 14:33 Uhr

    schlossallee???? bin ich perser??? =)) ja, scheiss witz sorry..

    neiiin.

    so jetzt trinkt das **== :@) ersma ~o) bevors mit israel den vernichtungskibuz baut. l-)

    mein bart ist handlang due kalb mit e als a.. also bugg mich nich voll du schuljunge.

  68. Gravatar Icon 68 tpe 15. Mai 2009 um 15:14 Uhr

    anna, das mit dem kapitalismus vergiss mal wieder, wie du an der uhrzeit des posts siehst waren da einige bier im spiel….

    also verstehe ich das richtig, dass sich das individuum von „der mensch“ da durch unterscheidet, das „der mensch“ quasi etwas tierischen suggeriert, wie bei einer kuh, die grasst, solange sie auf einer wiese steht und sich nicht entscheidet heute weniger zu fressen, weil sie heute mal keine lust hat milch zu produzieren, also keine freie willentliche entscheideung fällt. trennt man also das geistige vom körperlichen?

  69. Gravatar Icon 69 Anna 15. Mai 2009 um 17:11 Uhr

    Nein, du verstehst mich falsch:

    Du möchtest die Diskussion auf das philosophische Terrain Anthropologie verlagern, obwohl nicht der Tier-Mensch-Vergleich Thema war, sondern deine Behauptung, es handle sich um einen „menschlichen Makel“, AD- oder AI-verblendet zu sein. Auch die Ausrede, es sei bloß ein Zitat ist blöd, weil das Zitat exakt das belegt, was ich kritisiere: „DEM Menschen“ werden auch in Buch und Film Eigenschaften (Makel) angedichtet, die das Denken angeblich bestimmen, um mit dem Feigenblatt „Mensch“ gegensätzliche Interessen als gleichgeartet erscheinen zu lassen. Schon deine eigene „Kritik“ an AI oder AD beweist, dass das nicht sein kann – von deren Gegensätzen zueinander oder zu anderen Gesellschaftskritikern ist ohnehin längst abstrahiert, wenn „DER Mensch“ etwas Dummes macht!

  70. Gravatar Icon 70 tpe 18. Mai 2009 um 16:03 Uhr

    eigentlich möchte ich die disko wieder hin zum transjordanischen gebilde führen.

    was ich mit MM meine ist, dass es csheinbar DEM menschen nur möglich scheint eine seite der medallie zu sehn, sich für einen seite zu entscheiden. beispiel lysis – kümmert sich um den orient und die schwulen, weil IHN das betrifft – ein rein egoistisches ding, genau wie der hungerstreik der raf gefangenen – ein rein egoistischens ding. ad oder ai geschichtsrevionismus- ein rein egoistisches ding. arabische grossreichs phantasien – ein rein egoistisches ding (aufzählung unendlich). die welt wird sich zurecht gebogen, das ego wird befriedigt, was auch nur ein trieb ist – ein menschlicher makel, somit wird doch nur jeder von seiner natur getrieben…

    besonders jene denen es um boden geht.

  71. Gravatar Icon 71 tpe 18. Mai 2009 um 17:12 Uhr

    akhi malikhas and all the other dhimmis watch close:
    http://www.youtube.com/v/vV0GPX6_-zU&hl=de&fs=1&rel=0

    identity – national identity – racial identity

    abdi ben islam redet sich in rage und wirft dabei fragen auf die im modernen ostwest konflikt oft untergehen, da geschichte ja immer siegergeschichte ist – überall, wo ein „volk“ sich boden erungen hat und ihn mit mythen und traditionen im geiste festigt. just an other 3.rd state…

    wir vertreten im übrigen bei weitem nicht alle thesen, welche im rahmen von black muslim ideologie und moorish science verbreitet werden. l-)

  72. Gravatar Icon 72 Anna 18. Mai 2009 um 20:10 Uhr

    Egoismus als menschliches Generalmotiv auszugeben, ist leider „kein rein egoistisches Ding“, sondern ein recht komplizierter Rassismus. Das wird hier noch deutlicher:

    „die welt wird sich zurecht gebogen, das ego wird befriedigt, was auch nur ein trieb ist – ein menschlicher makel, somit wird doch nur jeder von seiner natur getrieben…“

    Dass dein Zurechtbiegen ein MENSCHLICHER Makel wäre, hast du nirgends belegt, dass du das tust, ist deine Entscheidung, keine Natur. Wenn du umgekehrt dein naturgesteuertes Weltbild ernst meinen würdest, spräche der Trieb aus dir und der angeblich menschliche Makel würde bloß zeigen, dass deine Natur dir die Welt vorgaukelt als eine von-der-Natur-ferngesteuerte. Ganz schön fies, deine Natur!

  73. Gravatar Icon 73 bigmouth 18. Mai 2009 um 20:43 Uhr

    wieso bitte ist das rassismus?

  74. Gravatar Icon 74 Anna 18. Mai 2009 um 21:49 Uhr

    @big
    Dem „Menschengeschlecht“ wird eine geistige Eigenschaft angedichtet „von seiner natur getrieben“ zu sein – und das Thema war nicht Hunger oder Harndrang, sondern Ideologie. Lauter sich widersprechende Gedanken sollen den Universalgrund „Mensch“ verpasst bekommen, um die Natur als das eigentliche Subjekt vorstellig zu machen. Statt tpe also seine Argumente gegen AI oder AD aufsagt und zur Diskussion stellt, subsumiert er alle Standpunkte unter die Menschennatur. Wieso ist das bitte kein Rassismus?

    Man mag ja in anderem Zusammenhang festhalten, dass auch Menschen Triebe haben, aber die sind gerade nicht der Grund für falsches oder richtiges Denken. Mit der Bezeichnung „Biologismus“ wäre ich übrigens auch einverstanden, eh du nach der Rasse fragst.

  75. Gravatar Icon 75 bigmouth 18. Mai 2009 um 23:45 Uhr

    warum nennst du es denn dann rassismus, wenn rassen da überhaupt nicht vorkommen, und ein dir genehmer, passender begriff existiert?

  76. Gravatar Icon 76 lysis 19. Mai 2009 um 2:45 Uhr

    wieso betrifft mich der „orient“? und was ist daran falsch, auf seinen bedürfnissen rumzureiten? und ist der nationalismus nicht genau das durchstreichen der eigenen, „egoistischen“ bedürfnisse zugunsten des sich-verheizen-lassens für ein imaginäres scheißkollektiv (hinter dem natürlich in wirklichkeit die interessen der herrschenden stecken)?

  77. Gravatar Icon 77 Anna 19. Mai 2009 um 15:26 Uhr

    @big

    Nimm’s als Stilmittel: „pars pro toto“ ;)

    In den 70ern gab es halt einen Run auf Rassismustheorie, seitdem haben viele von Rassismus gesprochen, wenn biologistische Übergänge kritisiert wurden (z.B.: „Geschlechterrassismus“, „kultureller Rassismus“ usw.) – mir ist die Namensgebung egal, solang ich verstanden werde.

  78. Gravatar Icon 78 tpe 19. Mai 2009 um 15:56 Uhr

    ja, ich kann von natur aus ganz schön fies sein…. so ganz erschliesst sich mir deine argumentation aber leider nicht, höchstens ansatzweisse, dass kann aber auch am medium liegen, wesshalb ich gerne mit videos arbeite und drauf hoffe, dass mir das noch jemand in rl klärt.

    und an lysis: warum betrift er dich, der orient – weil du dich öffentlich damit beschäftigst. was ist daran falsch auf seinen bedürfnissen rum zu reiten – erstmal nichts, da man aber nicht alleine auf der welt ist kann es evtl dazu kommen das der hedonismus von einem dem von jemand anderen im weg steht. manchmal steht er einem selbst im weg, schluss endlich muss man ihn, wenn man wirklich die welt retten will und nicht nur sich selbst, fallen lassen und dinge akzeptieren die einem nicht passen – es gibt kein utopia, noch wird es jeh eins geben – nur eine höhere ebene der vernunft, welche ständig verteidigt werden muss. eine ebene der vernunft, welcher sowohl die modernen kapitalistischen, westlich und westlich geprägten staaaten auf der einen und die traditionel ausgelegten staaten auf der anderen entgegen stehen.

  79. Gravatar Icon 79 tpe 19. Mai 2009 um 16:00 Uhr

    ach ja und anna: du hast mein menschenbild als antrpologisch bezeichnet, in anlehnung an welche schule würdest du deine argumentationlinie bezeichnen. damit ich was zum forschen hab. ~o)

  80. Gravatar Icon 80 lysis 19. Mai 2009 um 16:41 Uhr

    wie, soll man jetzt akzeptieren, wenn zum beispiel che guevara schwule ins lager steckt – quasi um der höheren vernunft willen? ach, da scheiß ich drauf. reaktionäre kackscheiße!

    und das mit dem orient hab ich beim besten willen nicht begriffen. will ich aber auch gar nicht, weil mir schon dein denunziationsmodus nicht passt.

  81. Gravatar Icon 81 tpe 19. Mai 2009 um 17:34 Uhr

    siehst du, an mir als hetero ist diese information vorbei gegangen, auch ich bin wohl nur gefangen in einer identität..

    wo liegt das sagenhafte arabien und was ist ein arabienspezialist sind doch die ersten zu klärenden fragen in der orientalistik -oder nüch..

    battle (topic) bleibt battle und wer die battle startet oder an ihr teilnimmt wird namentlich benannt – was ist daran denunziant? hier wird nicht mit dem finger auf wen fremden gezeigt, sondern es bleibt innerhalb, sogar nur, dieses threads.

    vllt heulst du hier auch nur rum weil keiner von den üblichen stereotypen hier rum hated und sein gelesenes rezitiert. ich wachse dabei auf jeden fall frage ist ob du..

  82. Gravatar Icon 82 lysis 19. Mai 2009 um 17:41 Uhr

    entschuldige, ich versteh nur bahnhof. kommt mir alles etwas wirr vor…

  83. Gravatar Icon 83 Anna 20. Mai 2009 um 0:30 Uhr

    „du hast mein menschenbild als antrpologisch bezeichnet“

    Wiki:
    Anthropologie (gr. ἄνθρωπος ánthropos „Mensch“ und -logie) ist frei übersetzt „die Wissenschaft vom Menschen“.

    Jedes Menschenbild ist anthropologisch, damit ist noch nicht viel gesagt über den Inhalt, der mit der Abstraktion „Mensch“ plausibel gemacht werden soll. In deinem Fall die nationalistische Sorge ums gelobte Land.

  84. Gravatar Icon 84 laylah 20. Mai 2009 um 17:38 Uhr

    tpe: wenn lysis fragen wie „wo liegt das sagenhafte arabien und was ist ein arabienspezialist“ stellt, meint er das KRITISCH. er meint: „es gibt kein arabien“. ja?

    „auch ich bin wohl nur gefangen in einer identität..“
    ..des ideellen gesamtisraelis?

  85. Gravatar Icon 85 tpe 20. Mai 2009 um 18:49 Uhr

    ja, lalah, ach.. dann geh mal flux los und erzähl das „den arabern“ :x

    manche antideutschen meinen auch es gäbe keine false flag und der geschichtlich belegte pearl harbour“mythos“ wäre nur eine lüge, weil antisemitische verschwörungsteoretiker es als argument benutzen um ihre 911 theorien mit etwas belegten zu stützen, was sie wiederum in erklärungsnot bringt. aber ihr seit ja auch so… und zu deim letzten satz ein odb zitat „..oh …“ naja denks dir selbst zu ende! ..ach da is das y.

    lys: das letzte mal hat das sohn antideutscher spinner zu mir gesagt.. lul

  86. Gravatar Icon 86 Anna 20. Mai 2009 um 19:55 Uhr

    Da sieht man mal, wie schwer Veschwörungstheoretiker, Antideutsche und alle anderen Nationalisten zu unterscheiden sind: „ich bin wohl nur gefangen in einer identität“

    Die Identität ist aber leider kein Gefängnis, sondern dein ureigenes Produkt, tu also nicht so als seist du OPFER des Nationalismus, den du dir täglich neu zurechtstrickst.

  87. Gravatar Icon 87 Printe 21. Mai 2009 um 11:33 Uhr

    Nichts gegen Theologen hier,ja? [-(
    Ansonsten: Cooler Post. Und: Ich hab Dein Blog in mein(e) Blogroll integriert – auch wenn ich ausgebildeter Theologe bin…

  88. Gravatar Icon 88 tpe 21. Mai 2009 um 17:11 Uhr

    ich dachte identität ist ein konstrukt in das uns der kapitalismus quetscht.

  89. Gravatar Icon 89 laylah 22. Mai 2009 um 10:51 Uhr

    dann geh mal flux los und erzähl das „den arabern“

    cool, dann erzählst du „den juden“, dass sie gar kein volk sind? deal! b-)
    dein zitat check ich leider nicht. „…baby i like it raw“?

  90. Gravatar Icon 90 Anna 22. Mai 2009 um 11:06 Uhr

    @tpe

    Nein, DEINE Identität ist DEIN Konstrukt, das DU aus dir rausquetscht – heutzutage, um DICH im kapitalismus zu bewähren.

  91. Gravatar Icon 91 Lolman 24. Mai 2009 um 21:37 Uhr

    wenn selbst das MEMRI (vom Ex Agenten Israel Gegründete) das anderes berichtet xD

    Iran droht (sich gegen) Israel (zu wehren). :d

  1. 1 Kommentare aus der AMAZONAS-Box Trackback am 05. Mai 2009 um 22:29 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.