Victims of Homophobia and Hate

Schon etwas länger her: die New York Times berichtete im Februar 2008 über einen homophoben Mord an einer Junior High School in Kalifornien. Das Opfer: ein Achtklässler, 15 Jahre alt. Gegen den Täter – einen 14-jährigen Jungen – wird zurzeit noch nach Erwachsenenstrafrecht verhandelt. Wird er regulär verurteilt, erwartet ihn eine Haftstrafe von über 50 Jahren ohne die Möglichkeit einer vorzeitigen Entlassung. So macht diese Gesellschaft durch ihre Homophobie und bigotte Rachsucht am Ende gleich zwei Teenager zu ihren Opfern – zwei auf einen Streich!

The gunman, identified by the police as Brandon McInerney, “is just as much a victim as Lawrence,” said Masen Davis, executive director of the Transgender Law Center. “He’s a victim of homophobia and hate.”