Tag-Archiv für 'antifa'

Gib dem LKA keine Chance!

Ich hab mal geschaut: die meisten Antifa-Gruppen haben ihre E-Mail-Adresse bei web.de oder gmx.de. Hallo? Ist die Debatte über Vorratsdatenspeicherung so an euch vorbeigegangen? Bei diesen Hostern schaut die Polizei einfach nach, unter welcher IP das Postfach abgerufen wird, geht dann zum jeweiligen Internet-Service-Provider und schon hat sie euren Namen. Leichter kann man’s ihr wirklich nicht machen. Wie wär’s denn mit india.com als Mail-Hoster oder irgendeinem anderen Anbieter außerhalb der EU?

Es scheint wirklich keinerlei Grundwissen über die einfachsten Sicher­heitsvorkehrungen im Internet mehr zu existieren. Da könnt ihr euch sowas Kompliziertes wie TOR und PGP echt sparen! Wie wär’s denn mal, auf ’nem Antifa-Camp eine praktische Einführung in den Daten-Selbst­schutz zu organisieren, statt sich die zehntausendste Propaganda-Veranstaltung über den Nahostkonflikt reinzuziehen? So schwer ist das doch wirklich nicht mit dem Safer Internet. Informationen schützen!

Lüge und Brodaganda

Nicht nur Broder, auch seinem Zögling lizas welt hat die Verhinderung des rechtsextremen Anti-Islamisierungskongresses in Köln sichtlich auf den Magen geschlagen. Zwar ist er nicht ganz so dreist wie der Börne-Preisträger von Markworts Gnaden, Rechtsradikale und Nazis ab jetzt konsequent in Anführungszeichen zu schreiben und den wahren Faschismus lieber bei der autonomen Antifa zu suchen. Aber auch hier muss ein bisschen geflunkert und auf den Putz gehauen werden. So mutiert die nach eigenen Worten „eine zeitgemäße Auslegung des Islam“ propagierende DITIB mit ihrem postmodernen Kölner Moscheeprojekt in Lizas Welt zu einer Organisation „erzreaktionärer“ „Islamisten“, die „eine besonders rigide Form des Islam“ verträten. Den Beleg bleibt der Autor freilich schuldig, aber der Zweck heiligt eben noch die Lüge als dümmste Form der Brodaganda.

Brodaganda 2

Der von Helmut Markwort gekrönte Börne-Preisträger Henryk M. Broder kann es offenbar nicht ertragen, dass Kölner Antifaschisten den „Anti-Islamisierungskongress“ der vereinigten europäischen Rechten sabotiert haben. Und so wird er ausfällig. Highlight seiner Holzerei auf der Achse der Blöden ist die Titulierung der Antifa als „alternative SA“. Immerhin, damit hat er von den Rechten jetzt sogar die Sprache übernommen!

Antifa-Workshop

Workshop: »Die CDU konstruiert den ›homophoben Moslem‹«

Demnächst wieder …

Antideutsches Bootcamp für die „ideologischen Kindersoldaten der NATO“ (R. Kurz)?

Fesch …

Erste Bilder vom Antifa-Camp in Oberhausen.

Antifa-MG — die besseren Islamgegner

Mal ehrlich, wer solche „Freunde“ hat, braucht keine Feinde mehr!

Ich glaub nicht, dass die islamische Gemeinde in Köln zu ihrer Verteidigung auf diese ehrenwerten „Islamkritiker“ angewiesen ist.

Bitte, liebe Antifa Möchengladbach, bleibt doch bei der Gegendemo gegen den „extrem rechten“ Bürgermob von ProKöln einfach weg! Denn sonst müsste man glatt eine antirassistische Gegendemo gegen eure rassistische Alternativdemo zur Nazi-Kundgebung gegen den Kölner Moscheebau organisieren. Bleibt in eurem verschissenen Mönchengladbach, und, glaubt mir, niemand wird euch vermissen!

Feuer und Flamme für den Staat

Also nee, nä, griechische Antifas sind ja mal echt hart:

Vorsorglich distanziere ich mich von der Gewalt in dem Video. Man weiß ja nie. Am Ende wird einem das noch als Gewaltaufruf ausgelegt. Und dann hat man die demokratische (Staats)Gewalt selber an der Arschbacke!