Tag-Archiv für 'apartheid'

Global Apartheid – It’s A Walled World

Walled World
Click to enlarge!

(via meta.blogsport)

The one and only democracy

Boah, wenn man denkt, der ganze Israel-Diskurs könnte reaktionärer gar nicht mehr werden, gibt es immer noch jemanden, der allen Ernstes für die Einführung von Bantustans als bedenkenswerte „Alternative zur Zwei-Staaten-Lösung“ wirbt. Schließlich war Südafrika während der Apartheid ja auch (fast) so etwas wie „die einzige Demokratie in der Region“.

Palestine: it’s suppression, but not apartheid

Der Besuch des amerikanischen Ex-Präsidenten Jimmy Carter hat in der israelischen Tageszeitung Ha‘aretz eine Debatte über den Apartheids-Vergleich ausgelöst. Carter verwendete diesen historisch schwer belasteten Begriff im Titel seines letzten Buchs (Palestine: Peace not Apartheid), um auf die Unrechtssituation der Palästinenser in den besetzten Gebieten aufmerksam zu machen. Schon am 15. 4. 2008 stellten sich die Herausgeber der Ha‘aretz in ihrem Editorial, wenn auch mit vorsichtigen Worten, hinter diesen Vergleich:

Israel is not ready for such comparisons, even though the situation begs it. It is doubtful whether it is possible to complain when an outside observer, especially a former U.S. president who is well versed in international affairs, sees in the system of separate roads for Jews and Arabs, the lack of freedom of movement, Israel’s control over Palestinian lands and their confiscation, and especially the continued settlement activity, which contravenes all promises Israel made and signed, a matter that cannot be accepted. The interim political situation in the territories has crystallized into a kind of apartheid that has been ongoing for 40 years.

Zehn Tage später legte dann Yossi Sarid, Ex-Vorsitzender der linksliberalen Meretz-Partei, in seiner Kolumne noch einmal kräftig nach:

what acts like apartheid, is run like apartheid and harasses like apartheid, is not a duck — it is apartheid.

Nun hat der in Südafrika geborene und seit 1997 in Israel lebende Journalist Benjamin Pogrund, der ein viertel Jahrhundert lang für eine progressive englischsprachige Anti-Apartheids-Zeitung in Johannesburg schrieb, diesen Vergleich etwas gründlicher unter die Lupe genommen und am 4. Mai 2008 als historisch ebenso falsch wie politisch gedankenlos zurückgewiesen: (mehr…)