Tag-Archiv für 'fundamentalism'

Schrei nach Verbot des Katholizismus

„Die unbereute Homo-Perversion ist nach katholischer Lehre eine Entartung der menschlichen Natur, die zum Himmel nach Rache schreit.“ (kreuz.net)

Sexuelle Machtergreifung

Grandios – der Vortrag/Aufsatz von Dagmar Herzog über die religiöse Rechte in den Vereinigten Staaten und ihren nahezu widerstandslosen Durchmarsch auf sexualpolitischem Terrain:

In den Anfangsjahren des einundzwanzigsten Jahrhunderts: Der Diskurs über Sex in den USA grenzt inzwischen ans Halluzinatorische. Der Verkauf von Vibratoren ist in dreizehn Bundesstaaten nicht erlaubt, weil, wie ein Gericht in Alabama formuliert, Regierungen ein legitimes Interesse daran haben, „das Streben nach artifiziell herbeigeführten Orgasmen“ zu unterbinden. Apotheker in mehreren Bundesstaaten dürfen den Verkauf von Kontrazeptiva an unverheiratete Frauen – trotz Arztrezept – verweigern, falls unehelicher Sex mit ihrem „Gewissen“ im Konflikt stehen sollte. […] Zwanzigtausend Anti-Onanie-Päckchen (samt Bibel und Warnungen auch vor Flirt, begehrlichen Blicken und „unreinen Gedanken“) werden an amerikanische Soldaten und Soldatinnen in Afghanistan und im Irak verschickt. […] Die seit 2006 verfügbare Impfung gegen das Human Papilloma Virus, der unter anderem genitale Warzen und Gebärmutterhalskrebs verursacht, löste eine lautstarke Kampagne gegen die flächendeckende Impfung junger Mädchen aus: Eine verringerte Angst vor Krankheit, so wird argumentiert, leiste womöglich vorehelichem Sex Vor­schub. Und an sogenannten „Reinheitsbällen“ (purity balls) geloben junge Mädchen von Florida bis Colorado in schicken Kleidern vor Gott und ihren Papis […], dass sie ihre Virginität bis zur Hochzeitsnacht erhalten werden. (mehr…)

Terror im Namen der Glaubensfreiheit: die religiöse Rechte in Deutschland

NDR vom 24. 6. 09: „Evangelikale Christen attackieren Journalisten“.

(via Mission Gottesreich)

Böses Christentum

„Daniel Regli“ via EuroPrideTV:

Diese ewige Anklage des Christenthums will ich an alle Wände schreiben, wo es nur Wände giebt, — ich habe Buchstaben, um auch Blinde sehend zu machen … Ich heisse das Christenthum den Einen grossen Fluch, die Eine grosse innerlichste Verdorbenheit, den Einen grossen Instinkt der Rache, dem kein Mittel giftig, heimlich, unterirdisch, klein genug ist, — ich heisse es den Einen unsterblichen Schandfleck der Menschheit … (Friedrich Nietzsche)

Der Irre von Washington

„President Bush said to all of us: ‚I‘m driven with a mission from God. God would tell me, „George, go and fight those terrorists in Afghanistan.“ And I did, and then God would tell me, „George, go and end the tyranny in Iraq …“ And I did. And now, again, I feel God’s words coming to me“ (Palestinian Foreign Minister Nabil Shaath via BBC).

„Revolte gegen die Moderne“

Ein relativ spannendes Interview mit Detlev Claussen — einem Soziologen in der etwas altbackenen Tradition von Horkheimer/Adorno — über Fundamentalisierungsprozesse, Identitätspolitik und Xenophobie:

(via IdrawESCAPEplans)

Vanquishing Enlightenment

(Seattle, Washington) Nearly a quarter of the school districts in the state of Washington bar teachers from talking about homosexuality and nearly a third do not allow teachers to discuss condoms. (365gay.com)

The Sources of Bigotery

Peter Tatchell Heutige Top-Meldung auf kreuz.net:

Harte Zahlen belegen: Solange der Homo-Lebensstil nicht gestoppt wird, ist Aids-Prävention sinnlos.

Woher kommt eigentlich dieser notorische Zwang katholischer Fundamentalisten zur Beschäftigung mit (und Entwertung von) Homosexuellen? (mehr…)